Sehenswürdigkeiten in Australien: Tipps für interessante Orte

Hallett Cove Cliff (James Yu)  [flickr.com]  CC BY-ND 
Infos zur Lizenz unter 'Bildquellennachweis'

Australien vereint viele Sehnsüchte von Touristen und Einheimischen gleichermaßen. Das weite Land, die vielen Naturspektakel, die artenreiche Flora und Fauna, aber auch die verschiedenen Großstädten mit gigantischer Architektur sind nur einige der Reize, weshalb jedes Jahr über sechs Millionen Menschen den 5. Kontinent besuchen. Das Land befindet sich nordwestlich von Neuseeland. Die Hauptstadt ist nicht etwa Sydney oder Melbourne, sondern Canberra.

Die Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft und sehr weltoffene Denkweise der Australier kommt bei Reisenden gut an. Vor allem die zahlreichen Sehenswürdigkeiten zeigen die Schönheit und Vielschichtigkeit dieses einzigartigen Landes. Von atemberaubenden Stränden über Berge und Wüsten bis hin zu pulsierenden Stränden gibt es Attraktionen für jeden Geschmack.

Nachfolgend präsentieren wir Ihnen die spannendsten Touren, schönsten Attraktionen und besten Sehenswürdigkeiten in Australien.

Kangaroo sign (bluedeviation)  [flickr.com]  CC BY-ND 
Infos zur Lizenz unter 'Bildquellennachweis'
Koala en kind - Koala and her young, Whitsunday Islands (Jan Hazevoet)  [flickr.com]  CC BY 
Infos zur Lizenz unter 'Bildquellennachweis'
The 12 Apostles (Lenny K Photography)  [flickr.com]  CC BY 
Infos zur Lizenz unter 'Bildquellennachweis'

1. Unterwasser-Paradies Great Barrier Reef

Spätestens seit dem Kinohit „Findet Nemo“ ist das Great Barrier Reef weltberühmt. Das Gebiet vor der Nordostküste Australiens erstreckt sich auf einer Fläche von rund 350.000 km² und ist seit 1981 als Weltkulturerbe der UNESCO ausgeschrieben. Über 2900 zusammenhängende Korallenriffe sind für die weltweite Flora und Fauna entscheidet.

Schnorcheln, Tauchen und Bootsfahrten zum Riff zählen zu den beliebtesten Unternehmungen von Australien-Besuchern. Das Naturschauspiel in seiner ganzen Farbenpracht bleibt ein unvergessliches Abenteuer. Insgesamt sind dort über 1500 verschiedene Fischarten angesiedelt, die in den unterschiedlichsten Farben erstrahlen.

2. Uluru (Ayers Rock) – der Heilige Berg im Outback

Der Ayers Rock darf natürlich auf keiner Australien-Rundreise fehlen: Das typische Postkartenmotiv ist nicht nur für Hobbyfotografen ein absolutes Muss. Der Heilige Berg, der bei den Ureinwohnern des Landes „Uluru“ genannt wird, ist zum Wahrzeichen des Landes geworden und ist meist das Sehnsuchtsziel aufregender Fahrten durch die rote Erde des Outbacks.

Das Land gilt für die Aborigines des Stammes Anangu als heilig. Der rund 500 Millionen Jahre alte Berg leuchtet bereits von weitem in einem rostbraunen Ton und ist rund 350 Meter hoch. Der Ayers Rock befindet sich in einem der größten Nationalparks des Landes, dem Uluru-Kata Tijuta Nationalpark. Hier können unter anderem auch benachbarten Felsdome (The Olgas) betrachtet werden.

3. Die malerische Great Ocean Road

Zu den weiteren Sehenswüridgkeiten Australiens zählt auch die etwa 250 km lange Strecke der berühmten Great Ocean Road. Für diese Fahrt allein lohnt es sich bereits einen Mietwagen zu nehmen. Die Autostrecke der B 100 im Bundesstaat Victoria ist zwar leicht innerhalb eines Tages abzufahren, dennoch sollten Sie sich für diese besondere Straße Zeit nehmen. Denn an vielen Orten gibt es jede Menge zu entdecken wie etwa wildlebende Koalas, Känguru und Papageien.

Die Great Ocean Road beginnt in Torquay, die aufgrund ihrer windigen Verhältnisse auch unter Sportlern sehr beliebt ist: Kitesurfen, Windsurfen oder Fallschirmspringen sind nur einige der hiesigen Sportarten. Die malerische und teils raue Küste ist auf der gesamten Strecke bis zum Endpunkt in Allansfort zu bewundern.

4. Fraser Island – die größte Sandinsel der Welt

Fraser Island gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe und das aus gutem Grund: Die Insel ist größte Sandinsel der Welt, die sich auf einer Fläche von rund 1800 Quadratkilometern erstreckt. Sie befindet sich im Sandy Nationalpark im Bundesstaat Queensland. Das glasklare Wasser der etwa 200 Seen ist für Hobbyfotografen wie Naturliebhaber ein Schmaus für die Augen.

Trotz der bis in die 1990er Jahre anhaltenden Rodung durch den Menschen leben dort viele Tierarten wie etwa Wallabies, Wildpferde, Dingos oder Nasenbeutler. Zu besonderen Zeiten im Jahr lassen sich auch Wale oder Delfine im Meer blicken. Ein weiteres Highlight der Insel ist die rasante Fahrt auf dem 75-Mile-Beach an der Ostküste, er gilt (kein Witz!) trotz Sandboden als offizieller Highway!

5. Kakadu-Nationalpark

Neben Koalabären, Kängurus und Wallabies sind Kakadus eine wichtige Naturattraktion auf dem „5. Kontinent“ Australien. Der Kakadu-Nationalpark liegt im Bundesstaat Northern Territory und erstreckt sich auf einer Fläche von rund 170 Quadratkilomern. Er ist vor allem von der Stadt Darwin aus gut zu erreichen und einer der beliebsten Ausflüge der Region. Nicht nur farbenprächtige Kakadus, sondern über 10.000 Insektenarten, 60 verschiedene Säugetiere und über 300 Vogelarten leben in der wilden Natur des Nationalparks.

Ausgewiesene Wanderrouten und Campingplätze ermöglichen den Reisenden, die Natur hautnah zu erleben. Ein besonderes Erlebnis ist das Baden in dem Jim Jim Falls, einem natürlichen Becken mit glasklarem Wasser. Im gesamten Nationalpark leben seit über 50.000 Jahren Aborigines, deren Wand- und Höhlenmalereien zu bestaunen sind. Heute leben noch rund 500 Ureinwohner in ihrem abgesteckten Gebiet, das ihnen 1976 zugesprochen wurde.

6. Die 12 Apostel – ein Wunderwerk der Natur

Streng genommen sind die 12 Apostles ein wesentlicher Teil des Erlebnisses an der Great Ocean Road. Aufgrund ihrer besonderen Anziehungskraft und großen Beliebtheit räumen wir den Twelve Apostles im Port Campbell Nationalpark zwischen den Städten Princetown und Campbell jedoch einen eigenen Platz in unserer TOP10 Liste ein. Waren es ursprünglich 12 Kalksäulen, die aus dem Wasser ragten, sind heute tatsächlich nur noch acht von ihnen übrig.

Der bis dato letzte Fels, der dem Salzwasser zum Opfer fiel, ist im Jahr 2005 weggebrochen. Die verbliebenen acht Felssäulen ragen wie Skulpturen aus dem Wasser und sind ein echter Hingucker. Ein Besuch lohnt sich also allemal, insbesondere mit Blick auf die Zukunft: Experten gehen davon aus, dass in den nächsten Jahren noch weitere Felssäulen wegbrechen werden.

7. Whitsunday Islands und Whiteheaven Beach

Im Bundesstaat Queensland befindet sich vorgelagert zur Küste das paradiesische Geflecht der Whitsunday Islands, die nicht nur bei Tauchern und Sportfischern sehr beliet sind. Die Pfingstsonntags-Inseln, wie sie auch genannt werden, sind von langen Sandstränden, Pinienwäldern und bunten Korallenriffen gesäumt. Hier liegt im Nationalpark auch einer der schönsten Strände der Welt:

Whiteheaven Beach ist der meistfotografierte Strand Australiens und bietet mit dem Übergang unzähliger Blau- und Türkistöne in den wirklich strahlend weißen Sand am Ufer ein einzigartig schönes Farbenspiel. Das Strahlen entsteht übrigens durch den mehr als 98 prozentigen Quarzgehalt des Sandes. Ausflüge sind per Hubschrauber oder mit Schnellbooten ab Airlie via Hamilton Island möglich.

8. Die Blue Mountains

Die Blue Mountains zeigen, dass Australien nicht nur aus Flachland und Outback besteht. Die Blauen Berge befinden sich im Bundesstaat New South Wales und sind bei Wanderern sehr beliebt. Bevor man die Blue Mountains überhaupt entdecken kann, nimmt man sie auf andere Art und Weise wahr: Die ätherischen Öle der Eukalyptusbäume verströmen einen besonders angenehmen Duft.

Dieser Duft ist auch für den Namen der Blue Mountains verantwortlich, der die Berge in einen hellen Blauton einfärbt. Seit 2000 gehören die Blauen Berge zum UNESCO-Weltkulturerbe, wo Sie reiten, wandern, angeln oder klettern können. Um ins Jamison Valley zu gelangen, können Sie mit der steilsten Seilbahn der Welt fahren.

9. Sydney – eine Metropole von einzigartiger Schönheit

Wer von Australien spricht, dem kommt zwangsläufig auch die zauberhafte Metropole Sydney in den Sinn. Zwar haben auch andere Städte wie Melbourne oder oder Brisbane besondere Aufmerksamkeit verdient, doch keine von ihnen bietet eine solche Vielfalt wie die größte Stadt des Landes. Die Liste an Sehenswürdigkeiten in Sydney ist lang:

Selbstverständlich steht das Opera House mit seiner faszinierenden Architektur ganz oben auf der Liste. Auch die Harbour Bridge ist besonders prägend für das Stadtbild und eines der beliebtesten Fotomotive, hier wird zudem ein abenteuerlicher Bridge Climb angeboten. Gemütlicher geht es am chilligen Surferstrand Bondi Beach zu, den Sie auf keinen Fall verpassen sollten!

10. Tasmanien – Insel des Tasmanischen Teufels

Obwohl Tasmanien eine vom Festland getrennte Insel ist, ist es ein eigenständiger Bundesstaat Australiens. Die Einheimischen nennen ihre beliebte Insel gerne auch „Tassie“. Die Hauptstadt Hobart ist mitunter die größte des Bundeslandes, das zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Dort können Sie auf den bunten Märkten bummeln oder in den zahlreichen Restaurants gemütlich schlemmen.

In den Städten können Sie die Kultur des Landes in den unterschiedlichen Museen entdecken. Die Insel ist auch als Smaragd-Insel bekannt, da es viel Natur und wenige Städte wie etwa Hobart oder Launceston gibt. Der Tasmanische Teufel, Albino-Wallabies oder Wombats sind nur einige der vielen Tierarten der Insel.

Weitere Sightseeing-Tipps und Attraktionen für Ihren Australien-Urlaub

Beste Reisezeit Australien

Wir empfehlen Ihnen die folgenden Monate als beste Reisezeit, um die Highlights und Sehenswürdigkeiten in Australien zu entdecken:

Genauere Informationen zum Wetter, inklusive allen Klimadaten, finden Sie auf unserer Klima-Detailseite für Australien.

Australien-Reisetipps unserer Webseitenbesucher

Bisher haben 1 Besucher ihren Australien-Urlaub bewertet und im Schnitt die Schulnote 1 vergeben. Das entspricht 5 von 5 Sternen.
  1. Avatar Vorschaubild
    Kristof, 37 Jahre

    Da sind wirklich tolle Sehenswürdigkeiten dabei! Noch eine persönliche Empfehlung zum Kakadu Nationalpark im Northern Territory: Unbedingt hinter den Felsmalereien auf den Ubirr klettern und von dort den Sonnenuntergang genießen, magisch! Zudem lohnt sich eine Bootssafari durch den Yellow Water Billabong. So viele interessante Vögel habe ich nirgendwo sonst auf der Welt gesehen.

    Urlaub-Bewertung: Schulnote 1 – Ausgezeichnet

Teilen Sie Ihre Erfahrungen und gewinnen!

Sie haben bereits einen Australien-Urlaub hinter sich und kennen weitere Sehenswürdigkeiten oder interessante Orte? Dann teilen Sie Ihre Reisetipps mit uns und unseren Webseitenbesuchern. Unter allen Einsendungen verlosen wir einen Reisegutschein im Wert von 1000 Euro. Info Icon
Bewerten Sie Ihren Urlaub nach Schulnoten von 1 bis 6.
Vorname
Jahre alt
E-Mail (Angabe freiwillig, wird nicht veröffentlicht)
Die von Ihnen angegebenen Daten werden gemäß unserer Datenschutzerklärung gespeichert.

Sehenswürdigkeiten weiterer interessanter Reiseziele

Vorschau: Sehenswürdigkeiten Französisch-Polynesien
Französisch-Polynesien
Vaihiria See & Vaipahi Gärten auf Tahiti und weitere …
Vorschau: Sehenswürdigkeiten Sydney
Sydney
Sydney Opera House und weitere …