Sehenswürdigkeiten in Französisch Polynesien: Tipps für interessante Orte

Aranui Cruises Credit: Lionel Gouverneur (Roderick Eime / Lionel Gouverneur)  [flickr.com]  CC BY 
Infos zur Lizenz unter 'Bildquellennachweis'

Französisch-Polynesien, bekannt auch als die Inseln von Tahiti, ist eine aus 118 Inseln bestehende Inselgruppe mitten im Pazifischen Ozean, die für viele Touristen die absolute Traumdestination aller Reiseziele ist. Kilometerlange, schneeweiße Sandstrände, wedelnde Palmen, einsame Buchten und herrlichster Sonnenschein:

Die Inseln sind der Inbegriff für exotische Ferien und faszinierende polynesische Erlebnisse. Der wichtigste Flughafen für Urlauber liegt in Tahitis Hauptstadt Papeete, die von mehreren Airlines über die USA, Ozeanien und Asien angesteuert wird. Von hier geht es dann meist weiter auf so bezaubernde Inseln wie Bora Bora, Moorea, die Tuamotu-Inseln oder die Marquesas.

Nachfolgend präsentieren wir Ihnen die spannendsten Touren, schönsten Attraktionen und besten Sehenswürdigkeiten in Französisch Polynesien.

Traumstrand auf Moorea Franzoesisch Polynesien (BlueOrange Studio / stock.adobe.com)  lizenziertes Stockfoto 
Infos zur Lizenz unter 'Bildquellennachweis'
Moorea' Sunset (Marc CARAVEO)  [flickr.com]  CC BY-ND 
Infos zur Lizenz unter 'Bildquellennachweis'
Moorea Aerial Drone View (Alexander Mirschel)  Copyright 
Infos zur Lizenz unter 'Bildquellennachweis'

1. Vaihiria See & Vaipahi Gärten auf Tahiti

Die fabelhafte Hauptinsel Taihi birgt außer ihrer zahlreichen bezaubernden Stränden magische Highlights, die wahre exotische Erlebnisse gewähren. An der Südküste der Insel, in Mataiea, etwa 49 km von Papeete entfernt, befinden sich Tahitis märchenhafte Vaipahi Gärten, eine der ganz besonderen Sehenswürdigkeiten in Französisch Polynesien, die einen Schatz an natürlichem und prachtvollen Reichtum beherbergen.

Auf einer Fläche von über 10000 m² können Besucher hier ein unvergleichlich schönes Blumen- und Blütenparadies in einer beispiellosen Vielfalt bewundern. Mehr als 75 verschiedene Faunaarten präsentieren sich in üppigem Grün, das auf drei verschiedenen, halbstündigen Wanderwegen und vorbei an archäolgischen Fundstätten erkundet werden kann. Der auf einer Höhe von 465 m gelegene Lake Vaihiria ist ein klarer Süßwassersee, der perfekt sich zum Baden und Aalfischen in einer einzigartigen Landschaft anbietet.

2. Wanderung zum Mont Otemanu auf Bora Bora

Die Vulkaninsel Bora Bora gehört zu den faszinierendsten Inseln auf der Welt. Die in tausend unterschiedlichen Blautönen schimmernde Lagune beherbergt Millionen von farbenprächtigen tropischen Fischarten und herrlichen Korallengärten. Direkt an der fabelhaften Bucht befindet sich der Hafenort mit seinen bewundernswerten Overwater Bungalows, so typisch für Bora Bora. Gleich dahinter ragt der Vulkanberg Otemanu in 727 m Höhe und bietet eine spektakuläre Kulisse für den Lagunenort. Der Otemanu lässt sich auf einer geführten Wanderung gut besteigen, die im Prinzip an der heiligen Höhle Anau, unterhalb des Gipfels, endet.

Der Aufstieg beginnt an der Bucht Vairau, dauert etwa 2,5 Stunden und führt auf einen Bergpfad durch einen üppigen Dschungelwald hinauf auf. Die Panorama Aussicht vom ersten Aussichtsplateau des Otemanu über die gesamte Vaitape Bucht ist einfach atemberaubend. Der zweite Wanderabschnitt führt an Monolithen vorbei, während der Höhleneingang über ein Seil erreicht wird. Von hier aus bietet sich ein sensatioller Blick über die weiter entfernt gelegenen Inseln Tupai, Raiatea und Taha’a.

3. Belvedere Lookout auf Moorea

Eine faszinierende Panorama Ansicht erwartet Moorea Besucher am Belvedere Lookout Point. Der ungehinderte Blick auf Cook’s Bay, Opunohu Bay und Mount Totui bietet sensationelle Gelegenheiten für einmalige Aufnahmen. Die malerische Landschaft und der fabelhafte Ausblick auf die magische Insel und ihre wunderschöne Küstenlinie machen den Ausflug zum Belvedere Lookout Point, der sowohl zu Fuß als auch mit dem Auto erreicht werden kann, zu einem ganz speziellen Erlebnis auf Moorea.

Auf dem Weg nach oben gibt es einige historische Ruinen zu entdecken, die keinen Eintritt kosten. Oben wartet eine kleine Aussichtsplattform für das perfekte Erinnerungsfoto. Wir empfehlen jedoch Mückenspray aufzutragen, da das recht feuchte Waldgebiet hier oben einige Plagegeister beheimatet. Abenteuerlustige können auch an einer geführten Quadtour über Moorea teilnehmen, die ebenfalls am Belvedere Lookout einen Fotostopp einlegt.

4. Blaue Lagune vor Rangiroa

Auf dem größten Atoll des Tuamoto Archipels Rangiroa befindet sich die Blue Lagoon, eine überwältigend schöne Blaue Lagune ohnegleichen. Der Ausflug zur Blauen Lagune ist für Rangiroa Besucher ein Muss: Das Lagunenwasser schimmert in den herrlichsten Türkistönen, brilliante Korallenriffe lassen das Herz eines jeden Tauchfreundes höher schlagen und die brilliante Vielfalt an tropischen Fischarten werden jeden Besucher des Atolls während eines der geführten Schnorcheltrips definitiv begeistern.

Die Lagune liegt etwas eine Stunde Fahrtzeit mit dem Boot von Avatoru entfernt und ist der wahr gewordene Inbegriff eines Südseetraums. Mehr paradiesisches Klischee ist auf den zauberhaften Inseln im Pazifik nur schwer zu finden. Besonders faszinierend ist die Tatsache, dass die Lagune in ihrer Mitte quasi eine eigene kleine Lagune hervorgebracht hat – eine Art Pool, der ideal zum Baden geeignet ist. Die Tagesausflüge finden oft im Glasbodenboot statt und häufig werden auf der Fahrt sogar Delfine gesichtet.

5. Perlenfarm & Pearl Lottery auf Fakarava

Die hinreißende Insel Fakarava gehört zu den Tuamoto Inseln und ist das zweitgrößte Atoll in Französisch Polynesien und besoners für die zahlreichen kleinen Inselchen berühmt, die sich wie ein Ring um die faszinierende Lagune schließen. In den himmlisch warmen Gewässern befinden sich beeindruckende Korralenriffe und eine einzigartige Untersee Fauna und Flora, die aufgrund ihres spektakulären marinen Ökosystems Bestandteil des UNO Biosphärenreservats sind.

Die Hinano Pearl Farm Fakarava ist ein besonderes Highlight für Inselbesucher, denn hier haben sie die wundervolle Gelegenheit, an einer hoch interessanten Tour der Hinano Black Pearl Fishing Farm teilzunehmen und die brilliante Qualität der Perlen und der fantasievoll gefertigten Schmuckstücke zu bestaunen. Natürlich wird am Ende auch ein Besuch des hauseigenen Shops inkludiert, doch niemand wird gezwungen, auch tatsächlich etwas zu kaufen.

6. Maeva Kultstätte & Fare Potee – Huahine

Etwa 40 Minuten Flugzeit von Tahiti entfernt und auf halber Strecke zwischen Moorea und Taha’a befindet sich die magische Insel Huahine. Malerische gelegen an einer anmutigen, kristallklaren, türkisblauen Lagune bietet Huahine eine herrliche, mit üppiger Vegetation bewachsene Hügellandschaft, einsame Buchten, weiße Sandstrände unter Palmen und malerische Ortschaften – ein absoluter Insidertipp!

Nordöstlich des hübschen Orte Fare befindet sich der Lagunenort Maeva, der für seinen Farming-Methoden bekannt ist. Eine uralte Hinterlassenschaft sind die Stonefisch-Fallen, die auch heute noch an diesem Ort zum Einsatz kommen. Mehrere Anbieter bieten vor Huahine auch Segelbootausflüge entlang der wunderschönen Küstenlinie an – inklusive Schnorcheln an unberührten und beeindruckend schönen Korallengärten.

7. Overwater Bungalows auf Bora Bora

Für exklusive Urlaubstage sind die fantastischen Overwater Bungalows von Bora Bora die perfekte Wahl. Das einzigartige Overwater Bungalow Konzept offeriert fantastische Zimmer und Suiten auf schwimmenden Villas, die der traditionellen tahitischen Bauweise entsprechen und von denen aus Besucher einen direkten Zugang zur herrlich blauen Lagune genießen und unvergessliche schöne Sonnenuntergänge erleben können – der perfekte romantische Zufluchtsort für die schönsten Flitterwochen!

Dieser Luxus hat natürlich seinen Preis und findet sich auf Bora Bora in gleich mehreren 5 Sterne Resorts der Insel. Wir empfehlen vor allem die Villen des St. Regis Hotel, des Four Seasons Bora Bora und des Intercontinental Thalasso. Möchten Sie direkt vor Ihrer eigenen Villa auf Stelzen schorcheln, so empfiehlt sich das Sofitel Motu sowie das wunderschöne Hilton Nui. Fast alle Hotels genießen spektakuläre Ausblicke auf die Lagune und Mount Otemanu!

8. Vanille Plantagen auf Taha’a

Die Insel Taha’a ist nur eine kurze Bootsfahrt von der Insel Raiatea entfernt und ist die absolute Vanilleinsel, auf der 80 & der Gesamtproduktion an Vanille in Französisch Polynesien kultiviert wird. Ein spannender Auflug durch das bezaubernde Vanilletal „La Vallée de la Vanille“ ist ein wahrhaftig faszinierendes Erlebnis für alle Sinne, wenn Besucher das betörend duftende und genussvolle Aromagewürz vanilla tahitensis probieren dürfen.

Es bedarf viel Geduld und Erfahrung, um die kostbare tahitische Vanilla Aromapflanze auf Taha’s geeignetem Boden erfolgreich anbauen zu können. Im Anschluss empfehlen wir einen Ausflug auf eine der vorgelagerten Inseln, die sogenannten Motus. Hier können Sie zum Beispiel einer leckeres Picknick genießen, die Unterwasserwelt erkunden oder einfach ganz entspannt die Seele baumeln lassen. Denn eines ist sicher – Hektik und Stress sind auf Taha’a absolute Fremdwörter!

9. Schiffswrack Nordby vor Raiatea

Raiatea befindet sich nur 3 km entfernt von Taha’a und teilen sich dieselbe fantastischen Lagune. Der Heilige Taputapuatea Marae, eine UNESCO Weltkultuerbestätte, ist ein Ort ganz besonderer Bewandtnis auf der Insel Raiatea und gilt als urhistorische Zentrum und Wiege der polynesischen Kultur, die von hier aus begannen, ihre paradiesische Inselwelt, Hawaii und Neuseeland zu entdecken und dort anzusiedeln. In den Gewässern rund um die kleinen Motu erwarten Tauchsportfans schier sensationelle Korallengärten!

Besonders spannend ist vor Raiatea nicht nur die unglaublich große Artenvielfalt der Unterwasserwelt, sondern auch das Wrack des in der Nähe von Pearl Beach im Jahre 1900 gesunkenen Dreimasters Nordby. Es liegt in etwa 25 Metern Tiefe bei meist klarer, guter Sicht ein überwältigendes Erlebnis! Das Dänische Schiff ist das einzige größere Wrack der Gesellschaftsinseln und ist aufgrund seiner Lage in der weitgehend geschützten Bucht unweit des Hawaiki Nui Hotels auch für Tauchanfänger gut geeignet.

10. Lagoonarium auf Moorea

Unweit der Küste befindet sich eine der bedeutendsten und meistbesuchten Sehenswürdigkeiten von Moorea, das Lagoonarium. Es handelt sich um ein geschütztes Unterwassergebiet, das bequem auf einer dreiminütigen Bootsfahrt erreicht werden kann. Von hier können Besucher auf geführten Schnorchel- und Tauchausflügen die fantastische und üppige Fisch- und Pflanzenwelt vor Moorea bewundern und die wundervollen und farbenprächtigen Korallengärten erkunden.

Das Lagoonarium befindet sich auf einem kleinen Inselchen und bietet seinen Gästen die notwendigen Ausrüstungen sowie zahlreiche Möglichkeiten, mit Schildkröten, großen Rochen und friedlichen Schwarzspitzen-Riffhaien auf Tuchfühlung zu gehen. Nebenan befindet sich ein kleiner aber feiner Strand, der ideal zum Entspannen geeignet ist, bevor es wieder auf Erkundungstour unter Wasser geht. Das Lagoonarium ist auch für Familien mit Kindern absolut zu empfehlen und einer der Hauptattraktionen der Region!

Beste Reisezeit Französisch-Polynesien

Wir empfehlen Ihnen die folgenden Monate als beste Reisezeit, um die Highlights und Sehenswürdigkeiten Französisch-Polynesien zu entdecken:

April, Mai, Juni, Juli, August, September und Oktober

Genauere Informationen zum Wetter, inklusive allen Klimadaten, finden Sie auf unserer Klima-Detailseite für Französisch-Polynesien.

Teilen Sie Ihre Erfahrungen und gewinnen!

Sie haben bereits einen Französisch-Polynesien-Urlaub hinter sich und kennen weitere Sehenswürdigkeiten oder interessante Orte? Dann teilen Sie Ihre Reisetipps mit uns und unseren Webseitenbesuchern. Unter allen Einsendungen verlosen wir einen Reisegutschein im Wert von 1000 Euro. Info Icon
Bewerten Sie Ihren Urlaub nach Schulnoten von 1 bis 6.
Vorname
Jahre alt
E-Mail (Angabe freiwillig, wird nicht veröffentlicht)
Die von Ihnen angegebenen Daten werden gemäß unserer Datenschutzerklärung gespeichert.

Sehenswürdigkeiten weiterer interessanter Reiseziele

Vorschau: Sehenswürdigkeiten Australien
Australien
Unterwasser-Paradies Great Barrier Reef und weitere …
Vorschau: Sehenswürdigkeiten Sydney
Sydney
Sydney Opera House und weitere …