Sehenswürdigkeiten Dominikanische Republik: Tipps für interessante Orte

Cayo Levantado Dominikanische Republik (Alexander Mirschel)

Die Dominikanische Republik gehört zu den beliebtesten Reisezielen in der Karibik. Die Landessprache ist Spanisch und die Hauptstadt Santo Domingo liegt im Süden der Insel. Das Klima ist ganzjährig warm und eignet sich meist auch während der Regenzeit für einen entspannten Urlaub.

Viele Reisende zieht es vor allem in die beliebten Badeorte bei Bavaro und Punta Cana im Südosten oder Puerto Plata im Norden der Insel. Tatsächlich bietet die „DomRep“ traumhafte Strände und eine Vielzahl an tollen, luxuriösen Resorts. Doch wussten Sie zum Beispiel, dass das Land darüber hinaus auch 13 Nationalparks beheimatet?

Nachfolgend präsentieren wir Ihnen die spannendsten Touren, schönsten Attraktionen und besten Sehenswürdigkeiten in der Dominikanischen Republik.

Isla Saona in der Dominikanischen Republik (Alexander Mirschel)
Traumstrand in der Dominikanischen Republik (ValentinValkov)  lizenziertes Stockfoto
Strand von Punta Cana (Alexander Mirschel)

1. Historische Altstadt von Santo Domingo

Die Hauptstadt der Dominikanischen Republik ist ein Ort der Gegensätze. Auf der einen Seite die moderne Millionenstadt, auf der anderen Seite die älteste Stadt der „Neuen Welt“. In der Altstadt, der Zona Colonial, stößt man an jeder Straßenecke auf historische Zeitzeugen der Kolonialisierung im 16. Jahrhundert.

Hier finden Sie zum Beispiel die mit Abstand älteste Kathedrale Amerikas, die Basilika „Santa María la Menor“, den Palast „Alcázar de Colón“ an der Plaza de España, die Festung „Fortaleza Ozama“ sowie zahlreiche Häuser im Kolonialstil. Ein Spaziergang durch die gepflasterten Gassen erinnert an eine Zeitreise und bietet fantastische Fotomöglichkeiten.

2. Altos de Chavon

Das nachgebaute Künstlerdorf im mediterranen Stil ist der größte Besuchermagnet der Region um La Romana, im Süden der Dominikanischen Republik. Es bietet eine Kunstschule, verschiedene Restaurants und Boutiquen und ein Amphitheater mit Platz für mehr als 5000 Personen. Hier fanden bereits Konzerte großer Stars wie Carlos Santana oder Frank Sinatra statt.

Besonders schön sind die Ausflugskombinationen, die auch eine Bootsfahrt auf dem nahe gelegenen Fluss Rio Chavón beinhalten, welcher als Kulisse für Filmklassiker wie Apocalypse Now und Rambo diente. Hier besteht unter anderem die Möglichkeit, mit einem Raddampfer entlang der wunderschönen Natur zu gleiten und vom Flusslauf anschließend per Speedboot nach Saona aufzubrechen.

3. Postkarten-Idylle auf der Isla Saona

Die Insel Saona liegt vor der Südostspitze der Dominikanischen Republik und gilt als eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten der gesamten Karibik. Die Insel ist von Punta Cana oder Bayahibe aus in Schnellbooten und per Katamaran erreichbar. Der Strand ist ein wahr gewordener Traum und diente auch bei zahlreichen Werbespots (u.a. Bounty) als perfekte Kulisse. Meist beinhalten die Ausflüge auch ein ausgiebiges Barbecue-Mittagessen unter Palmen.

Man hat auf Saona ausreichend Zeit den Strand und das Meer zu genießen oder eine Runde Beachvolleyball zu spielen. Sonnenliegen stehen zum gemütlichen Entspannen bereit. Wir empfehlen einen kleinen Spaziergang, denn häufig warten nur wenige Hundert Meter von den Bootsanlegern entfernt wirklich unberührte Postkartenmotive. Am späten Nachmittag tritt man dann die Rückfahrt an, mit einem Zwischenstopp in einem Naturbecken, wo u.a. farbenfrohe Seesterne zu bestaunen sind.

4. Strände von Bávaro und Punta Cana

Die Südostküste der Dominikanischen Republik ist bekannt für ihre paradiesischen Sandstrände. Feiner, weißer Sand und türkisfarbenes Wasser, vor der Brandung geschützt durch ein etwa 50 Kilometer langes, vorgelagertes Korallenriff. Es ist der Urlaubstraum für Besucher aus aller Welt. Hier sind tatsächlich die Strände selbst die Sehenswürdigkeit!

Zu den beliebtesten Regionen zählt zweifelsfrei Bavaro und das bekantne Punta Cana. Hier befinden sich einige der besten Strandhotels des gesamten Landes, die meisten von Ihnen bieten ein Rundum-Sorglospaket mit umfangreicher All Inclusive Verpflegung. Auch das Nachtleben pulsiert in Punta Cana und es finden regelmäßig spektakuläre Strandpartys mit den bekanntesten DJs der Welt statt.

5. Halbinsel Samaná und Tour zur Bacardi-Insel

Die Halbinsel Samaná, gelegen an der Nordostküste der Dominikanischen Republik, bietet gleich eine ganze Reihe an Sehenswürdigkeiten. Zum einen findet man einige wunderschöne, ursprüngliche und einsame Strände. Zu diesen gehören unter anderem die Playa Rincón und die Playa Bonita, um nur zwei zu nennen. Die Bucht von Samaná ist ein sehr beliebtes Ziel, mit ihrem bunten Ortskern und einem wunderschönen Blick hinaus auf die vorgelagerte Brücke.

Von hier starten auch die Bootsausflüge zur nahegelegenen Insel „Cayo Levantado“, die wohl besser als Bacardi Island bekannt ist. Von Januar bis März lassen sich vor der Küste auch Wale beobachten. Eine weitere Sehenswürdigkeit, die man auf keinen Fall verpassen sollte, ist der Wasserfall Salto Limón. Nach einer leichten Wanderung erreicht man dieses versteckte Naturjuwel im Urwald.

6. Kitesurfen in Cabarete

Im Norden der Insel, im kleinen aber sehr lebendigen Ort Cabarete, findet man einen internationalen Hotspot für Kitesurfer. In Cabarete herrscht eine sehr entspannte und coole Atmosphäre. Jedes Jahr findet hier mit dem Master of the Ocean einer der wichtigsten Events der internationalen Kitesurfszene statt. Aber auch Anfänger können das restliche Jahr über erste Versuche unternehmen.

Mehrere Anbieter haben Schnupperkurse und Einsteigerkurse im Angebot. Wer sich selbst nicht in die Wellen traut, kann dem spektakulären Treiben auch gemütlich vom Strand aus zuschauen – ein durch und durch sehenswerter Ort! Abends lässt sich im munteren Nachtleben von Cabarete bei einigen kühlen Drinks dann bestens entspannen.

7. Paradise Island (Cayo Arena)

Zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Dominikanischen Republik zählt die winzige Insel Paradise Island, höufig auch Cayo Arena genannt. Diese liegt in einem Korallenriff etwa 20 Minuten vor der Nordküste. Es kommt echtes Robinson Crusoe Feeling auf, wenn man auf dieser winzigen Insel mitten im Ozean ankommt. Sie bietet sich auch für Anfänger zum Schnorcheln an, findet man doch bereits wenige Meter weit im Wasser eine Vielzahl an bunten Fischen im Korallenriff.

Paradise Island ist ein beeindruckendes Erlebnis, denn das flache klare Wasser fällt plötzlich in die endlosen Tiefen des Ozeans hinab und bietet an den Kanten Zuflucht für unzählige Fischarten. Es gibt viele Anbieter für diese Tour in den Hotels der Nordküste, vor allem in Puerto Plata. Man kann den Ausflug an den Stränden von La Ensenada oder Punta Rucia aber auch selbst organisieren.

8. Trekkingtour auf den Pico Duarte

Eine Sehenswürdigkeit für alle Wanderer und Bergfreunde findet sich ziemlich unerwartet im Landesinneren der Dominikanischen Republik. Mit dem Pico Duarte thront hier der höchste Gipfel der Antillen. Dieser ist mit knapp über 3.000 Metern höher als die Zugspitze, aber völlig problemlos in einer mehrtägigen Trekkingtour erreichbar. Die Besteigung stellt keine technischen Anforderungen, lediglich ein wenig Kondition.

Der Pico Duarte liegt im Nationalpark und die Besteigung ist nur mit einheimischen Bergführern erlaubt. Die Tour organisiert man am besten in Jarabacoa, dem größten Ort in der näheren Umgebung. Das Team von Rancho Baiguate ist hierbei besonders zu empfehlen. Während der Tour übernachtet man in einfachen Unterkünften, mit Isomatte und Schlafsack. Aber die Abende am Lagerfeuer entschädigen für alle Entbehrungen.

9. Paradise Island,Pico Duarte,Ruinas La Isabela

Im Nordwesten der Insel, rund 65 Kilometer von Puerto Plata, befinden sich die Ruinen der ersten Stadt der neuen Welt, deren Errichtung einst im Jahre 1493 von niemand Geringerem als Christopher Kolumbus angeordnet wurden. Der heutige Nationalpark Arqueológico-Histórico La Isabela zeigt auch heute noch viele Überreste der alten Bauwerke.

Die Stadt Isabela, benannt zur Ehren der damaligen Königin Isabela La Católica, bestand einst aus einem zivilen und einem militärischen Bereich. Nur drei Jahre nach der Errichtung musste Kolumbus die Stadt jedoch aufgeben, da Aufstände und Krankheiten dies erforderlich machten. Kurz darauf wurde das neue Isabela (Nueva Isabela) im Süden der Insel gegründet, aus dem Santo Domingo hervorging.

10. Canyoning in den 27 Charcos de Damajagua

Zu den besonderen Sehenswürdigkeiten der Dominikanischen Republik gehören die „27 Charcos de Damajagua“ (27 Wasserfälle von Damajagua), welche bei Imbert gelegen sind. Nur etwa 45 Minuten von der Nordküste in Richtung Süden. Man kann entweder an einer organisierten Tour teilnehmen, ausgehend von den Hotels in Puerto Plata oder nach eigener Anreise direkt vor Ort einen Guide buchen. Die 27 Charcos, wie sie umgangssprachlich genannt werden, bieten ein einmaliges Erlebnis.

Zuerst wandert man eine knappe Stunde durch dichten Wald, bis man am obersten der Wasserfälle ankommt. Dort geht der Spaß dann los. Man springt, rutscht und klettert von Wasserbecken zu Wasserbecken, immer dem Fluss folgend. Ausgestattet mit Helm und Schwimmweste, begleitet von einem erfahrenen Guide, ist dies ein adrenalinreicher aber sehr sicherer Ausflug. Im Anschluss wartet dann ein leckeres, typisch dominikanisches Mittagessen im kleinen Restaurant.

Weitere Sightseeing-Tipps und Attraktionen für Ihren Dominikanische Republik-Urlaub

Beste Reisezeit Dominikanische Republik

Wir empfehlen Ihnen die folgenden Monate als beste Reisezeit, um die Highlights und Sehenswürdigkeiten Dominikanische Republik zu entdecken:

Januar, Februar, März, April, November und Dezember

Genauere Informationen zum Wetter, inklusive allen Klimadaten, finden Sie auf unserer Klima-Detailseite für Dominikanische Republik.

Pauschalreisen inkl. Flug für Ihren Dominikanische Republik-Urlaub

Teilen Sie Ihre Erfahrungen und gewinnen!

Sie haben bereits einen Dominikanische Republik-Urlaub hinter sich und kennen weitere Sehenswürdigkeiten oder interessante Orte? Dann teilen Sie Ihre Reisetipps mit uns und unseren Webseitenbesuchern. Unter allen Einsendungen verlosen wir einen Reisegutschein im Wert von 1000 Euro. Info Icon
Bewerten Sie Ihren Urlaub nach Schulnoten von 1 bis 6.
Vorname
Jahre alt
E-Mail (Angabe freiweillig, wird nicht veröffentlicht)
Die von Ihnen angegebenen Daten werden gemäß unserer Datenschutzerklärung gespeichert.

Weitere interessante Reiseziele

Vorschau: Sehenswürdigkeiten Kalifornien
Kalifornien
Redwood Nationalpark und weitere …
Vorschau: Sehenswürdigkeiten Kuba
Kuba
Die Hauptstadt Havanna und weitere …