Sehenswürdigkeiten auf Korsika: Tipps für interessante Orte

Corsica 2011 (Josef Grunig)  [flickr.com]  CC BY-SA 
Infos zur Lizenz unter 'Bildquellennachweis'

Man nennt Korsika auch Ile de Beauté, die Insel der Schönheit. Eine Bezeichnung, die sehr passend auf den Punkt bringt, was diese Mittelmeerinsel für Besucher so reizvoll macht. Ihren unvergleichlichen Charme verdankt die Insel vor allem ihrer großartigen Landschaft und Naturkulisse.

Die Küstenlinie ist fast 1.000 Kilometer lang, ein Drittel davon ist flach und verzaubert jeden Besucher mit ausgedehnten Stränden und malerischen Buchten. Aber Korsika ist mehr als nur ein wunderbares Reiseziel für einen Badeurlaub. Schon wenige Kilometer von den Stränden entfernt beginnt eine wilde, zerklüftete Gebirgslandschaft mit 50 Gipfeln, die auf mehr als 2.000 m ansteigen. Der höchste Berg ist der 2.706 m hohe Monte Cinto.

Während man schon im April an der Küste das milde Mittelmeerklima genießt, kann man in den hochgelegenen Regionen noch Skifahren. Von Frühjahr bis Herbst bietet das Innere der Insel zahllose Möglichkeiten für Wanderungen und Radtouren. Die Insel ist reich an Sehenswürdigkeiten. Neben spektakulären Aussichten auf atemberaubende Landschaften, idyllische Bergdörfer und malerische Hafenstädte treffen Sie überall auf die Spuren einer bewegten Vergangenheit. Erst seit knapp 250 Jahren gehört die Insel zu Frankreich. Davor haben Griechen, Römern und besonders die italienische Seefahrer-Republik Genua den Alltag und die korsische Küche geprägt.

Nachfolgend präsentieren wir Ihnen die spannendsten Touren, schönsten Attraktionen und besten Sehenswürdigkeiten auf Korsika.

Al tramonto (Marco)  [flickr.com]  CC BY 
Infos zur Lizenz unter 'Bildquellennachweis'
Ajaccio (JeanbaptisteM)  [flickr.com]  CC BY 
Infos zur Lizenz unter 'Bildquellennachweis'
IMG16217 (fabrizio.binello)  [flickr.com]  CC BY-SA 
Infos zur Lizenz unter 'Bildquellennachweis'

1. Ajaccio – die Stadt der Künstler

In der Inselhauptstadt steht das Geburtshaus von Kaiser Napoleon Bonaparte. Es ist heute ein sehenswertes Museum, das viel über de Geschichte Frankreichs erzählt. Ajaccio ist ein Stadt für Kunstliebhaber. In der barocken Kathedrale hängen Meisterwerke von Delacroix und Tintoretto.

Das Musée Fesch zeigt eine eindrucksvolle Sammlung mit Bildern von Botticelli und anderen italienischen Renaissancekünstlern. Wenn Sie lieber Sonne und Strand genießen wollen, erwartet Sie der Plage du Ricanto am östlichen Stadtrand, der auch den Beinamen „Tahiti Beach“ trägt und als der angesagteste Strand der Stadt gilt.

2. Bastia – viel mehr als nur ein Fährhafen

Bastia ist der größte Fährhafen der Insel und vielleicht setzen Sie hier zum ersten Mal einen Fuß auf korsischen Boden. Die Stadt ist aber mehr als nur eine Durchgangsstation auf dem Weg in Ihren Urlaub. Der Place Saint-Nicolas in unmittelbare Nähe des Hafens ist einer der schönsten Plätze Frankreichs. Hier trifft man sich zum Flanieren und Boule-Spielen, zum Sehen und Gesehen werden.

In Bastia wird der legendäre Aperitif Cape Corse hergestellt und der Place Saint-Nicolas ist der beste Ort, um diese Spezialität auf der Terrasse eines der zahlreichen Cafés und Restaurants zu genießen. Besonders bunt und interessant ist das Treiben, wenn hier der wöchentliche Marché aux Puces, der beliebte Floh- und Raritätenmarkt stattfindet.

3. Festungsstadt Bonifacio

Die Hafenstadt Bonifacio liegt hoch auf weißen Kalksteinklippen und ist die wohl beeindruckendste Festungsstadt der Mittelmeerinsel. Die malerischen Häuserreihen der Altstadt scheinen an der Steilküste zu schweben. Es lohnt sich, auf einer Bootsfahrt diesen spektakulären Anblick von der Seeseite aus zu genießen.

Bei einem Spaziergang auf dem oberen Rand der Steilküste blicken Sie auf die die Meerenge von Bonifacio und sehen am Horizont die nur 12 km entfernte italienische Insel Sardinien. Am Fuß der Kreidefelsen liegt das langgezogene, gut geschützte Hafenbecken von Bonifacio. Hier bieten Cafés und Restaurants Gelegenheit für eine Stärkung in einer eindrucksvollen Naturkulisse.

4. Calanche – farbenfrohe Felslandschaft

Die Calanche ist eine wild zerklüftete, fast bizarr wirkende Felslandschaft an der Westküste der Insel. Die Felsen bestehen aus farbigen Granit und überraschen bei Sonnenschein mit einem glühenden Rot. Eine enge, kurvenreiche Straße führt zwischen den Orten Porto und Piana mitten durch die Berglandschaft.

Sie bietet an vielen Stellen Gelegenheit zum Anhalten, um die ungewöhnlichen Felsformationen auf ausgedehnten Spaziergängen näher kennenzulernen. In der Nähe liegen die malerische Buchten von Girolata und La Scandola, der älteste Naturpark Frankreichs. Zusammen mit der Calanche gehören sie seit 1983 zum Weltnaturerbe der UNESCO.

5. Cap Corse – Korsika aus dem Bilderbuch

Die gebirgige Halbinsel im äußersten Norden ist eine schönsten Regionen Korsikas. Eine Fahrt entlang der Küstenstraße ist eine eindrucksvolle Mischung aus Naturschauspiel und echtem Abenteuer. Entlang der Küste stehen 32 alte Wachtürme, die im 16. Jahrhundert zum Schutz vor Piraten gebaut wurden. Der schönste Platz für eine Rast ist der schwarze Strand des ebenso winzigen wie idyllischen Dorfes Nonza.

Für eine Fahrt rund um Cape Corse sollten Sie einen ganzen Tag einplanen. Die Straßen sind hier, wie überall in den Bergen Korsikas, extrem kurvenreich. Wenn Sie auf einem Wegweiser die Distanz von 10 Kilometern lesen, sollten Sie im Vergleich zu Deutschland mindestens die doppelte Fahrtzeit einplanen.

6. Corte – malerisch und traumhaft schön

In der Stadt Corte zeigt sich die Strand- und Badeinsel Korsika von ihrer gebirgigen Seite und schon auf der Fahrt dorthin wird Sie die großartige Landschaft auf jedem Kilometer begeistern. Corte liegt festungsähnlich und auf den ersten Blick beinah abweisend auf einem Hochplateau.

Die malerische Altstadt mit ihren engen Gassen und steilen Treppen ist eine der schönsten Sehenswürdigkeiten der Insel. Besonders bei einem Bummel an den späten Nachmittagsstunden verzaubert der Ort seine Besucher mit einer wunderbaren Stimmung. Obwohl in Corte nur knapp 8.000 Einwohner leben, beherbergt die Stadt die einzige Universität der Insel.

7. L’Île-Rousse und die Balange

L’Île-Rousse ist ein zauberhafter Ferienort an der Nordküste zwischen Bastia und Calvi. Das Straßennetz ist wie ein Schachbrett angelegt und an jeder Ecke erwarten Sie Straßencafés, Restaurants und vor allem viele Boutiquen, die den Ort zu einen kleinen Shopping-Paradies machen. Bemerkenswert ist die historische Markthalle, in der ein Tag schon um 6.00 morgens mit einem Angebot an heimischem Gemüse, Obst, Fischen und anderen köstlichen korsischen Spezialitäten beginnt.

Nur wenige Kilometer abseits der Strände liegen die Bergdörfer der Balange. Es sind liebevoll gepflegte Orte mit romantischen Gassen und manchmal windschiefen Häusern. Hier stoßen Sie auf den unverfälschten Charme des traditionellen Korsika und beinah jeder Dorfplatz überrascht mit einer grandiosen Aussicht auf die Küstenlinie und das Meer

8. Wanderung auf den Monte Cinto

Eine Wanderung auf den Monte Cinto verlangt ein wenig sportliches Engagement, belohnt Sie aber mit einem der schönsten Urlaubserlebnisse auf der ohnehin traumhaften Sonneninsel Korsika. Für den Ausflug sollten Sie die frühen Morgenstunden nutzen und den steigenden Temperaturen der Mittagssonne aus dem Weg gehen.

Morgens sind die Temperatur noch angenehm mild und die klare Luft erlaubt eine ungetrübte Sicht. Aus 2.700 m Höhe genießen Sie eine spektakuläre Aussicht. Über die eindrucksvolle Berglandschaft hinaus können Sie an klaren Tagen das Mittelmeer zu beiden Seiten der Insel sehen.

9. Porto-Vecchio und Palombaggia

Porto-Vecchio ist der beliebteste Urlaubsort und liegt im Südosten der Insel. Unter den zahlreichen Stränden ist der Sandstrand von Palombaggia besonders attraktiv und lohnt einen Tagesausflug, auch wenn Sie Ihren Urlaub in einem anderen Teil Korsikas verbringen. Der idyllische Strand von Palombaggia gilt als der schönste Badeplatz an der korsischen Küste.

Die Bucht mit ihrem türkisfarbigen Wasser und dem makellos weißen Sand liegt am Rand ausgedehnter Pinienwälder und wird von tiefroten Felsen umsäumt. Wegen des ruhigen Wassers ist die geschützte Bucht ein idealer Familientreffpunkt und bietet auch exzellente Möglichkeiten zum Schnorcheln.

10. Korsische Eisenbahn

Korsika ist eine faszinierende Insel, die nicht nur mit ihren großen Sehenswürdigkeiten, sondern nahezu überall überrascht und begeistert. Eine wunderbare Art, die imposante Inselwelt mühelos und sehr komfortabel kennenzulernen, ist ein Fahrt mit der korsischen Eisenbahn. Die „Chemin de Fer de la Corse“ bietet zwei eindrucksvolle Strecken an. Die eine führt von Ajaccio an der Westküste quer über die Insel bis Bastia an der Ostküste

Auf einer Länge von ca. 158 km fahren die Züge in gemächlichem Tempo durch enge Schluchten, über hohe Pässe und über schwindelerregende Viadukte. Die andere Linie, die Tramway de Balagne, führt von L’Île-Rousse durch das Gebiet der Balange bis in die Hafenstadt Calvi. Eisenbahnfahren auf Korsika ist ein schönes Erlebnis für die ganze Familie und eine sehr entspannte Art der Fortbewegung!

Weitere Sightseeing-Tipps und Attraktionen für Ihren Korsika-Urlaub

Beste Reisezeit Korsika

Wir empfehlen Ihnen die folgenden Monate als beste Reisezeit, um die Highlights und Sehenswürdigkeiten auf Korsika zu entdecken:

April, Mai, Juni, Juli, August, September und Oktober

Genauere Informationen zum Wetter, inklusive allen Klimadaten, finden Sie auf unserer Klima-Detailseite für Korsika.

Pauschalreisen inkl. Flug für Ihren Korsika-Urlaub

Teilen Sie Ihre Erfahrungen und gewinnen!

Sie haben bereits einen Korsika-Urlaub hinter sich und kennen weitere Sehenswürdigkeiten oder interessante Orte? Dann teilen Sie Ihre Reisetipps mit uns und unseren Webseitenbesuchern. Unter allen Einsendungen verlosen wir einen Reisegutschein im Wert von 1000 Euro. Info Icon
Bewerten Sie Ihren Urlaub nach Schulnoten von 1 bis 6.
Vorname
Jahre alt
E-Mail (Angabe freiwillig, wird nicht veröffentlicht)
Die von Ihnen angegebenen Daten werden gemäß unserer Datenschutzerklärung gespeichert.

Sehenswürdigkeiten weiterer interessanter Reiseziele

Vorschau: Sehenswürdigkeiten Montenegro
Montenegro
Strände von Budva und weitere …
Vorschau: Sehenswürdigkeiten Athen
Athen
Akropolis und Parthenon und weitere …