Sehenswürdigkeiten in Lissabon: Tipps für interessante Orte

 (Sergei Gussev)  [flickr.com]  CC BY 
Infos zur Lizenz unter 'Bildquellennachweis'

Die Hauptstadt Portugals ist eine faszinierende Metropole. An jeder Ecke spürt der Besucher den Glanz vergangener Epochen, als die stolze Seefahrernation noch ferne Länder erkundete und kolonisierte. Diese historische Stellung in Europa verhalf vielen Portugiesen zu Reichtum und der Nation zu einem vielfältigen kulturellen Erbe. Entsprungen aus phönizischen und maurischen Wurzeln erfuhr Lissabon Anfang des 16. Jahrhunderts vor allem als Handelsknotenpunkt einen bedeutenden Aufschwung.

Gelegen im Südwesten Europas war es vor allem der günstige Standort des Hafens, direkt vor der Atlantikküste der Iberischen Halbinsel, welcher eine große Bedeutung für die Geschicke der Stadt hatte. Heute ist Lissabon auch eine junge, moderne Hauptstadt, voller Attraktivität und pulsierenden urbanen Lebensstil.

Nachfolgend präsentieren wir Ihnen die spannendsten Touren, schönsten Attraktionen und besten Sehenswürdigkeiten in Lissabon.

 (Sergei Gussev)  [flickr.com]  CC BY 
Infos zur Lizenz unter 'Bildquellennachweis'
Uphill Lisboa (Yellow Tram) (Ann Wuyts)  [flickr.com]  CC BY 
Infos zur Lizenz unter 'Bildquellennachweis'
Lisboa - Cristo Rei (Harshil Shah)  [flickr.com]  CC BY-ND 
Infos zur Lizenz unter 'Bildquellennachweis'

1. Torre de Belém

Eines der bekanntesten Wahrzeichen Lissabons befindet sich direkt an der Flussmündung des Tejo und wurde bereits im Jahr 1515 erbaut. Der Torre de Belém, ein rund 35 Meter hoher Turm, welcher heute eine Aussichtsplattform beherbergt und eines der wenigen Gebäude in der portugiesischen Hauptstadt, welches das große Erdbeben von 1755 überdauert hat. In seiner ursprünglichen Bedeutung diente das Gebäude als Leuchtturm und prunkvolles Willkommensdenkmal der See- und Handelsmacht.

Am gegenüberliegenden Ufer thronte einst ein Zwillingsturm, der jedoch beim großen Beben vollständig zerstört wurde. Zahlreich ausgeschmückt mit Abbildungen, Zinnen, Balkonen und Ausgucken nach maurischen Vorgaben ist der Torre eines der wenig verbliebenen ursprünglichen Gebäude aus der Zeit der manuelinischen Epoche des frühen 16. Jahrhunderts und gehört bereits seit dem Jahr 1983 zum Weltkulturerbe der UNESCO.

2. Kloster Mosteiro dos Jerónimos

Ebenfalls im Stadtteil Belém befindet sich das bedeutendste Bauwerk der portugiesischen Architekturhistorie. Die Klosteranlage des Mosteiro dos Jerónimos, lange Zeit Heimat der römisch-katholischen Ordensgemeinschaft der Hieronymiten, die dem prachtvollen Gebäude auch den Namen gaben. Finanziert durch den Reichtum der Handelseinkünfte erteilte Manuel der Erste bereits im Jahr 1501 den Auftrag für meisterlichen Bau, dessen Fertigstellung einhundert Jahre andauerte und dem in der Folgezeit noch bauliche Erweiterungen zugefügt wurden.

Der imposante Gebäudekomplex mit Kirche, Chor, Kreuzganghof und Parkanlage bedient sich neben der klassisch portugiesischen Variante der Spätgotik auch aus zahlreichen Einflüssen der Renaissance. Das rund 300 Meter lange Bauwerk ist ebenfalls Weltkulturerbe der UNESCO und ist letzte Ruhestätte vieler portugiesischer Könige sowie bekannter Persönlichkeiten. Es zählt zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten in Lissabon.

3. Festungsanlage Castelo de São Jorge

Beliebter Ausflugsort und eine weitere Touristenattraktion in Lissabon ist die Festungsanlage Castelo de São Jorge. Ursprünglich als Höhenburg von den Mauren errichtet, diente sie in späterer Zeit jahrhundertelang den Königen als Rückzugs- und Aufenthaltsort. Auf dem Hochplateau der sich über einer großen Fläche ausbreitenden Anlage befinden sich neben einer Burgruine mehrere Türme und Wachposten.

Der Ort ist archäologische Ausgrabungsstätte mit Fundstücken aus phönizischer, maurischer und römischer Zeit. In einem der Festung integrierten Turm, dem Torro de Tombo, wurde zu früherer Zeit die Urkundensammlung der Könige verwahrt. Von der Hochebene des Castelo de São Jorge hat der Besucher einen fantastischen Ausblick über ganz Lissabon und die Bucht.

4. Stierkampfarena Praça de Touros do Campo Pequeno

Der beeindruckende Rundbau der neuen Lissaboner Stierkampfarena wurde im Jahr 1892 fertiggestellt und orientierte sich an einer Vorlage aus der spanischen Hauptstadt Madrid. Der imposante Rotsteinbau, mit vier großen Turmportalen und zahlreichen Fenstern bietet heute Platz für rund 10.000 Zuschauer. Nach einer grundlegenden Sanierung und zahlreichen Umstrukturierungsmaßnahmen zu Anfang des neuen Jahrtausends ist die Arena inzwischen mehr als nur Austragungsort des traditionellen Stierkampfes.

Vor dem Hauptportalbereich liegt der Eingang zu einem unterirdisch erbauten Einkaufszentrum und der U-Bahn. Die herkömmliche Arena erhielt eine geschlossene Dachkonstruktion und dient nun zusätzlich als multifunktionale Destination für Konzerte, Ausstellungen und andere Veranstaltungen.

5. Park der Nationen mit Oceanário de Lisboa

Das Gelände der ehemaligen Weltausstellung, EXPO 1998, mit dem Park der Nationen zeugt von einem modernen, innovativen Lissabon. Hier, direkt am Ufer des Tejo befindet sich auch das Ozeanium. Das europaweit größte Indooraquarium war schon zur EXPO die Hauptattraktion und zieht noch heute Tausende Besucher in ihren Bann.

Eine regional unterteilte, faszinierende Unterwasserwelt mit verschiedenartigsten Bewohnern und ein neuer Zusatzanbau mit wechselnden Themenausstellungen vermitteln viel interessantes Wissen. Das umliegende, ehemalige Ausstellungsgelände ist heute ein junger neuer Stadtteil mit viel Freiraum für kulturelles und sportliches Engagement.

6. Schlemmertour im Mercado da Ribeira

Gegenüber des Bahnhofs Cais do Sodré, an der Straße des 24. Juli liegt die traditionelle Markthalle Mercado da Ribeira. Wer einmal die Ursprünglichkeit, das Lebensgefühl und eine kulinarische Reise durch die Kostbarkeiten der portugiesischen Küche antreten möchte, der ist hier sehr gut aufgehoben. Die historische Halle mit Kuppeldach und Eisenelementen ist seit dem Jahr 1882 Umschlagplatz von regionalen Kostbarkeiten wie Fisch, Gemüse, Schinken und Schafskäse.

Nach einem Umbau und einer Sanierung zur Jahrtausendwende ist die Markthalle heute auch beliebter Treffpunkt für Jung und Alt sowie eine wichtige Sehenswürdigkeit für Touristen. Zahlreiche Stände, Restaurants und Bars bieten traditionsbewusste Speisen und Getränke, aber auch frische, junge Küche an. Ein Schlaraffenland der Gaumenfreuden, welches an dem einen oder anderen Wochenende auch als Kunsthandwerk-Markt oder Veranstaltungsort dient.

7. LX Factory Lissabon

Auf einem großflächigen ehemaligen Industriegelände mit Fabriken für Stoffe und Garne ist seit einigen Jahren ein verborgenes städtisches Fragment entstanden, welches seine entwickelte Kultur und Szenerie nun in das Herz der Metropole zurückgibt. Die Auferstehung des ehemals tristen Arbeiterviertels Alcântara ist lange kein Insidertipp mehr, doch lohnt ein Abstecher allemal.

Die alternativ, kreative Insel lockt inzwischen mit Hunderten von Geschäften. Designermodeläden, Restaurants, Bars, Marktstände und Galerien beleben die Szenerie. Kleinkunst und etliche Veranstaltungen beherrschen die früheren Fabrikhallen. Ein buntes Treiben, das sich auch von den Wänden der Gebäude widerspiegelt und das eine ganz eigene Dynamik an Kreativität erfahren hat. Ein neu erdachter Ort mitten in der Großstadt. Von allen, für alle.

8. Alfama und die arabischen Wurzeln

Alfama ist das älteste Stadtviertel der portugiesischen Hauptstadt. Es liegt verwinkelt zwischen dem Castelo de São Jorge und dem Ufer des Tejo. Das Geflecht der kleinen Häuser und das Labyrinth der engen Gassen wirken wie aus einer anderen Zeit. Unter der Ägide der Mauren bildete das Viertel den Kern Lissabons, bevor dieser sich im Laufe der Jahre weiter nach Westen ausdehnte.

Neben der Erkundung der arabischen Wurzeln lohnt eine Fahrt mit der Straßenbahn 28 und der Besuch eines der zahlreichen Fadolokale. Im Viertel liegt auch die älteste Kirche der Stadt, die Catedral Sé Patriarcal, deren Bau im Jahr 1147 begann.

9. Herzschlag der Baixa und Praça do Comércio

Der Puls Lissabons schlägt im Zentrum, der Baixa Pombalina. Der nach dem großen Beben von 1755 neu aufgebaute Innenstadtbereich ist das touristische Herz Lissabons. Die vielen mittelalterlich geprägten Gassen und Fliesenfassaden werden umsäumt von großen Plätzen und prachtvollen Bauwerken.

Einer dieser wichtigen Plätze ist der Praça do Comércio, an dem der eindrucksvolle Torbogen, der Arco da Rua Augusta den Eingangsbereich in den Stadtkern darstellt. Ein Ensemble aus historischen Gebäuden, Plätzen und Statuen verbindet die facettenreichen Elemente zu einem monumentalen Gesamtbild. Zahlreiche Museen, Kirchen, Flaniermeilen und kulturelle Einrichtungen runden diese Präsentation ab.

10. Zoologischer Garten Lissabon

Besonders für Familien mit Kindern lohnt sich ein Besuch im Zoo nahezu immer. Der Jardim Zoológico de Lisboa öffnete bereits im Jahr 1884 seine Pforten und war der erste seiner Art auf der gesamten Iberischen Halbinsel. Mit dem See und der in den 50er-Jahren neu konzipierten Delfinbucht sowie einer aus über dreihundert Arten bestehenden Vielfalt verfügt der Zoo über viele attraktive Elemente.

Eine Seilbahn, zahlreiche Veranstaltungen, Kinderparadies und Extraprogramme bereichern das Angebot und machen den Zoologischen Garten zu einer der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten in Lissabon. Das weitläufige Areal befindet sich zwischen der Universität von Lissabon und dem Fußballstadion Benfica.

Weitere Sightseeing-Tipps und Attraktionen für Ihren Lissabon-Urlaub

Beste Reisezeit Lissabon

Wir empfehlen Ihnen die folgenden Monate als beste Reisezeit, um die Highlights und Sehenswürdigkeiten in Lissabon zu entdecken:

Mai, Juni, Juli, August, September und Oktober

Genauere Informationen zum Wetter, inklusive allen Klimadaten, finden Sie auf unserer Klima-Detailseite für Lissabon.

Pauschalreisen inkl. Flug für Ihren Lissabon-Urlaub

Teilen Sie Ihre Erfahrungen und gewinnen!

Sie haben bereits einen Lissabon-Urlaub hinter sich und kennen weitere Sehenswürdigkeiten oder interessante Orte? Dann teilen Sie Ihre Reisetipps mit uns und unseren Webseitenbesuchern. Unter allen Einsendungen verlosen wir einen Reisegutschein im Wert von 1000 Euro. Info Icon
Bewerten Sie Ihren Urlaub nach Schulnoten von 1 bis 6.
Vorname
Jahre alt
E-Mail (Angabe freiwillig, wird nicht veröffentlicht)
Die von Ihnen angegebenen Daten werden gemäß unserer Datenschutzerklärung gespeichert.

Sehenswürdigkeiten weiterer interessanter Reiseziele

Vorschau: Sehenswürdigkeiten Rom
Rom
Kolosseum Rom und weitere …
Vorschau: Sehenswürdigkeiten Florenz
Florenz
Kathedrale Santa Maria del Fiore und weitere …