Sehenswürdigkeiten in Amsterdam: Tipps für interessante Orte

Magere Brug and Amstel (Tobias Abel)  [flickr.com]  CC BY-ND 
Infos zur Lizenz unter 'Bildquellennachweis'

Amsterdam ist die Hauptstadt der Niederlande und nicht nur eine der spannendsten Metropolen Europas mit zahlreichen Shoppingmöglichkeiten und einem regen Nachtleben. Darüber hinaus ist Amsterdam für eine breit gefächerte Museenlandschaft und viele weitere Highlights bekannt.

Die Stadt ist von einem großen Netz an Kanälen durchzogen, die das Bild von Amsterdam maßgeblich prägen. Eine Grachtenfahrt zählt zu den schönsten Erlebnissen in der niederländischen Hauptstadt.

Nachfolgend präsentieren wir Ihnen die spannendsten Touren, schönsten Attraktionen und besten Sehenswürdigkeiten in Amsterdam.

Amsterdam Tourist took pictures in Amsterdam (Mike Bonitz)  [flickr.com]  CC BY-ND 
Infos zur Lizenz unter 'Bildquellennachweis'
2013-08-07 08-09 Amsterdam 103 Nieuwmarkt (Allie_Caulfield)  [flickr.com]  CC BY 
Infos zur Lizenz unter 'Bildquellennachweis'
2013-08-07 08-09 Amsterdam 011 Nieuwe Hoogstraat (Allie_Caulfield)  [flickr.com]  CC BY 
Infos zur Lizenz unter 'Bildquellennachweis'

1. Grachtenfahrt

Eine Grachtenfahrt ist im „Venedig des Nordens“ definitiv eines der schönsten Erlebnisse. Während dieser lernt man die Stadt und vor allem die beeindruckende niederländische Architektur vom Wasser aus kennen. Bootstouren werden an jeder Ecke angeboten; immerhin besteht das Kanalnetz der Stadt aus etwa 100 Kanälen.

Es werden sowohl Touren am Tag als auch in der Nacht offeriert; die Preise für solch eine Grachtenfahrt beginnen ab etwa 15 Euro. Besonders beliebt sind die sogenannten Hop-on-Hop-off-Bootstouren, bei welchen man bei den beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Stadt aussteigen kann.

2. Rijksmuseum

Das Rijksmuseum ist zweifelsohne eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Amsterdam. Im Inneren finden Sie Ausstellungen zu den Bereichen Kunst, Handwerk und Geschichte. Insgesamt gilt es mehr als 8.000 Ausstellungsstücke zu entdecken, unter anderem die bekannte „Nachtwache“ von Rembrandt.

Selbst wenn man sonst kein regelmäßiger Museumsgänger ist, wird man vom Rijksmuseum vollauf begeistert sein. Das Tagesticket, welches zum Preis von 17,50 Euro erhältlich ist, sollte man am besten vorab im Internet bestellen, um die teilweise recht langen Warteschlangen zu umgehen.

3. Anne-Frank-Haus

Das Wohnhaus von Anne Frank befindet sich an der bekannten Prinsengracht. Hier verfasste sie während des Zweiten Weltkrieges ihre Tagebücher, die mittlerweile wohl jeder kennt. Wenn Sie sich ein wenig für Geschichte interessieren, sollten Sie diesem Haus unbedingt einen Besuch abstatten.

Im Anne-Frank-Haus, in welchem sich Anne Frank einst vor den Juden versteckte, kann man heute unter anderem eine Dauerausstellung zum Thema der Judenverfolgung besichtigen. Auch vor dieser touristischen Attraktion von Amsterdam sind die Warteschlangen meist recht lang. Gut beraten ist daher, wer das Museum früh am Morgen oder am späten Nachmittag aufsucht.

4. Van Gogh Museum

Van Gogh zählt wie kaum ein anderer Maler zu den Begründern der modernen Malerei. Im Van Gogh Museum in Amsterdam kann man die größte Sammlung der Werke van Goghs bestaunen; die Sammlung umfasst mehr als 200 Gemälde und etwa 500 Zeichnungen. „Die Sonnenblumen“ und „Die Kartoffelesser“ sind zwei der bekanntesten Werke van Goghs.

Übrigens: Es lohnt sich, einen Besuch des Van Gogh Museums mit dem des Rijksmuseums zu kombinieren, denn beide Sehenswürdigkeiten sind nicht weit voneinander entfernt. Kinder unter 18 Jahren besuchen das Museum übrigens kostenfrei. Wenn Sie Ihr Eintrittsticket online reservieren, sparen Sie sich nicht nur das Anstehen in der Schlange, sondern erhalten oft attraktive Preisvergünstigungen.

5. Vondelpark

Mitten in der City von Amsterdam befindet sich ein ausgedehnter Park, der zu Spaziergängen einlädt. Die grüne Oase ist immerhin 47 Hektar groß und bietet dementsprechend viel Platz zum Entspannen und Relaxen. Sowohl bei Einheimischen als auch bei Touristen ist der Vondelpark für ein ausgedehntes Picknick sehr beliebt. Zudem befindet sich im Park eine Open Air Bühne, auf welcher regelmäßig Konzerte und andere Veranstaltungen stattfinden.

Weiterhin findet man im Park ein liebevoll angelegtes Rosarium und zahlreiche gastronomische Einrichtungen. Besonders beliebt ist das „Blaue Teehaus“, wo man Snacks zu moderaten Preisen serviert bekommt. Für die kleinen Besucher gibt es einen lohnenswerten Wasserspielplatz. Alles in allem ist der Vondelpark also ein hervorragendes Ziel, um sich von einer anstrengenden Sightseeing Tour zu erholen.

6. Amsterdamer Rotlichtviertel

Das Amsterdamer Rotlichtviertel ist nicht nur wegen der offen zur Schau getragenen Prostitution eine besondere und durchaus ungewöhnliche Sehenswürdigkeit. Auch kann man beim Schlendern durch die verwinkelten Gassen eine typisch niederländische Architektur aus dem 14. Jahrhundert entdecken. Das De Wallen genannte Rotlichtviertel befindet sich nicht weit vom Hauptbahnhof entfernt; von hier aus kann man dieses eigentlich gar nicht verfehlen. Das Rotlichtviertel ist nicht nur für Sexhungrige einen Besuch wert, ganz im Gegenteil.

Auch Pärchen schauen sich das bunte Treiben gerne an. Am besten besucht man das Viertel erst nach 23 Uhr, denn erst dann erwacht De Wallen so richtig zum Leben. Unbedingt sollte man allerdings einige Verhaltensregeln beachten. Vor allem beim Fotografieren gilt Vorsicht, denn nicht alle Damen möchten abgelichtet werden. Wer sich nicht alleine in das Viertel traut, kann übrigens auch eine geführte Tour buchen.

7. Chinatown

Wie es sich für eine Weltmetropole gehört, findet man auch in Amsterdam ein chinesisches Viertel. In Chinatown kann man nicht nur die thailändische, koreanische und japanische Küche probieren, sondern kann auch den größten buddhistischen Tempel Europas bestaunen. Chinatown findet man recht leicht in der Amsterdamer Innenstadt, denn es befindet sich zwischen dem Nieuwmarkt und dem Rotlichtviertel Le Wallen.

Wenn Sie in eine fremdländische Kultur mitten in Amsterdam eintauchen möchten, sollten Sie dieses legendäre Viertel nicht versäumen. Wer kann, sollte einen Besuch in Chinatown zum chinesischen Neujahrsfest einplanen, welches jedes Jahr im Februar stattfindet. Bestaunen Sie dann Drachentänze, Feuerwerke und prunkvolle Paraden.

8. Das schönste Stadtviertel Jordaan

Jordaan ist das authentischste Viertel der niederländischen Hauptstadt. Hier treffen wirklich alle Klischees zusammen. Bunte Hausboote und malerische Grachten finden man ebenso wie gepflegte Grachtenhäuser. Kurzgesagt: Traumhafte Postkartenmotive bietet das Viertel Jordaan zuhauf, daher zählt es zu den meistfotografierten Sehenswürdigkeiten in Amsterdam.

Darüber hinaus findet man hier aber auch die zwei bekannten Einkaufsstraßen Haarlemmerstraat und Haarlemmerdijk. Ebenso sollte ein Besuch im Kaashuis auf dem Plan stehen, wo Sie an einer Käseverköstigung teilnehmen können. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt; planen Sie unbedingt einen Besuch in einem der Kaffeehäuser ein.

9. A’DAM Lookout

Möchten Sie einmal einen Blick auf Amsterdam von oben aus werfen? Dann sind Sie auf der Aussichtsplattform des A’DAM Lookout genau richtig. Im Stadtteil Noord gelegen, war dieser auffällige Turm lange Zeit die Hauptzentrale des Konzerns Shell. Mit einem Aufzug geht es in nur 22 Sekunden hinauf bis in die 20. Etage.

Hier kann man nicht nur einen traumhaften Ausblick genießen, sondern auch im Restaurant „Moon“ dinieren. Ganz Mutige nutzen die Schaukel, mit welcher man bis über den Rand des Hochhauses schaukeln kann. Hierbei handelt es sich um Europas höchste Schaukel „Over the edge“ genannt.

10. Königspalast

Im Herzen der Amsterdamer Innenstadt trifft man auf den Königspalast, der sich auf dem nicht minder spektakulären Vorplatz Dam befindet. Auch hierbei handelt es sich um eine der touristischen Hauptattraktionen der Stadt. Dementsprechend viele Schausteller und Imbissbuden findet man hier.

Zudem kann man das Wachsfiguren-Kabinett Madame Tussaud’s besuchen. Wenn der Palast selbst nicht gerade von der Königlichen Familie besetzt ist, kann man die Innenräume natürlich im Rahmen einer Führung erkunden. Beachten Sie allerdings, dass der Palast montags geschlossen ist.

Weitere Sightseeing-Tipps und Attraktionen für Ihren Amsterdam-Urlaub

Beste Reisezeit Amsterdam

Wir empfehlen Ihnen die folgenden Monate als beste Reisezeit, um die Highlights und Sehenswürdigkeiten in Amsterdam zu entdecken:

Mai, Juni, Juli, August, September und Oktober

Genauere Informationen zum Wetter, inklusive allen Klimadaten, finden Sie auf unserer Klima-Detailseite für Amsterdam.

Pauschalreisen inkl. Flug für Ihren Amsterdam-Urlaub

Teilen Sie Ihre Erfahrungen und gewinnen!

Sie haben bereits einen Amsterdam-Urlaub hinter sich und kennen weitere Sehenswürdigkeiten oder interessante Orte? Dann teilen Sie Ihre Reisetipps mit uns und unseren Webseitenbesuchern. Unter allen Einsendungen verlosen wir einen Reisegutschein im Wert von 1000 Euro. Info Icon
Bewerten Sie Ihren Urlaub nach Schulnoten von 1 bis 6.
Vorname
Jahre alt
E-Mail (Angabe freiwillig, wird nicht veröffentlicht)
Die von Ihnen angegebenen Daten werden gemäß unserer Datenschutzerklärung gespeichert.

Sehenswürdigkeiten weiterer interessanter Reiseziele

Vorschau: Sehenswürdigkeiten Athen
Athen
Akropolis und Parthenon und weitere …
Vorschau: Sehenswürdigkeiten Chalkidiki
Chalkidiki
Dorf Afitos und weitere …