Sehenswürdigkeiten in Montenegro: Tipps für interessante Orte

Montenegro Tunnel View (Arno Hoyer)  CC BY

Montenegro ist eine aufstrebende Urlaubsregion an der südöstlichen Adriaküste. Das wunderschöne Land auf dem Balkan ist seit Juni 2006 ein unabhängiger Staat und gehörte vormals der Republik Jugoslawien an. Die Hauptstadt und zugleich auch größte Stadt des Landes ist Podgorica, die ca. 150.000 Einwohner hat und in der sich alle wichtigen Institutionen des Landes befinden. Die Landeshauptsprache ist montenegrinisch und ähnelt sowohl der serbischen als auch der kroatischen Sprache sehr.

Montenegro verfügt über atemberaubende Strände und viel naturbelassene Landschaft. Weiterhin ist für Europäische Touristen erwähnenswert, dass in Montenegro der Euro als Währung verwendet wird. Montenegro gilt noch als sogenannter Geheimtipp unter Urlaubern, eine Reise in diese Region lohnt sich daher besonders, da das Land noch nicht zu sehr von Touristen überlaufen ist.

Nachfolgend präsentieren wir Ihnen nachfolgend die spannendsten Touren, schönsten Attraktionen und besten Sehenswürdigkeiten in Montenegro.

Montenegro Coastline near Kotor  [explored 2-3-14] (Trish Hartmann)  CC BY
Bay of Kotor (amira_a)  CC BY
Along the Waterfront at Dobrota [Explore 9-6-13] (Trish Hartmann)  CC BY

1. Strände von Budva

Eine äußerst sehenswerte Attraktion in Montenegro sind die unfassbar schönen Strände in dem bekannten Bade- und Urlaubsort Budva. Diese Küstenstadt ist eine der ältesten an der Adria und verfügt auch über eine äußerst sehenswerte Altstadt, die unter Denkmalschutz steht. In Budva finden sich sowohl eine Menge goldgelbe feine Sandstrände als auch tolle, sehr saubere Kiesstrände.

Die unzähligen Strände locken viele Besucher an, weshalb Budva ebenfalls über tolle Hotels und ein sehr aktives Nachtleben verfügt. Von Erholung, über sehenswerte Architektur und Kultur bis hin zu coolen Beachpartys und Clubveranstaltungen lässt sich in dieser Stadt alles perfekt miteinander vereinen.

2. Tara River Canyon (Kanjon rijeke tare)

Die längste und tiefste Schlucht in ganz Europa findet sich in Montenegro. Die sogenannte „Tara Schlucht“ ist 78 km lang und ca. 1.300 m tief. Sie zählt somit zu den größten und spektakulärsten Schluchten weltweit. Diese Schlucht ist ein einzigartiges Naturspektakel, das sich am größten Fluss Montenegros, der Tara, befindet.

Der beste Weg, diese Schlucht in seiner ganzen Pracht zu erleben, ist eindeutig auf dem Wasserwege. Die Tara, die aufgrund ihrer heftigen Stromschnellen und einer Vielzahl an Wasserfällen vor allem bei Adrenalinjunkies sehr beliebt sein dürfte, eignet sich besonders gut für eine Fahrt durch die Schlucht hindurch. Für wen diese Variante zu actionreich ist, der kann sich die Schlucht natürlich auch außerhalb des Wassers in Ruhe ansehen.

3. Sveti Stefan

Sveti Stefan (zu Deutsch „Heiliger Stefan“) ist eine atemberaubend schöne Insel mit malerischem Fischerdörfchen. Sie zählt zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Adriaküste. Die ca. 1,46 ha große Insel ist über einen sogenannten Damm mit dem montenegrinischen Festland verbunden. Auf der Insel finden sich viele Kirchen, die definitiv einen Besuch wert sind.

Sveti Stefan gilt als ein gehobenerer Ort Montenegros, an dem schone viele Prominente ihren Sommer verbracht haben. Noch heute hat die Oberschicht des Landes in der Region ihre Wochenend-Häuser, doch es gibt mittlerweile auch ein sehr gutes touristisches Angebot. Der tolle Ausblick auf das Meer und das intime Inselfeeling machen diesen Ort zu einem besonderen Highlight, das man sich unbedingt ansehen sollte.

4. Felsenkloster Ostrog

Das Ostrog Kloster ist wohl das bedeutendste Kloster der serbisch-orthodoxen Religionsgemeinschaft. Es liegt am Fuße des Prekornica Gebirges nahe der Stadt Danilovgrad und dient als ein beliebter und bekannter Pilgerort für Angehörige des orthodoxen, katholischen und auch muslimischen Glaubens. Dieses unheimlich beeindruckend Kloster wurde in 900 m Höhe in die Höhle einer Felswand gebaut und macht einen nahezu unwirklichen Eindruck.

Diese außergewöhnliche Bauweise bringt viele Besucher zum Staunen. Das Kloster lässt sich am besten über einen ausgewiesenen Wanderweg zu Fuß erreichen. Wer dies jedoch nicht mehr schafft oder ohnehin mit dem Auto unterwegs ist, kann das Kloster auch über eine Straße erreichen, Parkplätze sind vorhanden. Die Anreise mit dem Fahrzeug ist dabei jedoch schon eine Abenteuer für sich, da die Straßen sowohl sehr eng und uneben als auch äußerst kurvenreich sind.

5. Lipa Höhle

Diese unterirdische Höhle unweit der Stadt Cetinje ist ein einziges Meisterwerk der Natur. Viele verschiedene Gänge bahnen sich ihren Weg durch diese Höhle. Diverse Säle und prachtvoll verzierte Galerien gibt es hier zu bestaunen. Auch finden sich unterirdische Seen und Quellen in der Lipa Höhle die einen Anblick kreieren, den Sie gewiss niemals vergessen werden.

Diese Höhle ist die einzige für Touristen zugänglich gemachte Höhle des Landes und ein wahrer Touristenmagnet. Wir finden: Völlig zu Recht. Wer einmal eine Tour durch diese unbeschreiblich schöne Höhle unternommen hat, hat hiermit eine Erinnerung fürs Leben geschaffen. Lipa zählt ohne Zweifel zu den besten Sehenswürdigkeiten in Montenegro!

6. Altstadt von Kotor

Eine weitere sehenswerte Stadt in Montenegro ist die Hafenstadt Kotor. Beim Besuch dieser Stadt fällt sofort auf, dass sie über besonders eindrucksvolle architektonische Gebäude und riesige Stadtmauern verfügt. Aufgrund der einmaligen Bauweise wurde die Altstadt von Kotor bereit in die Liste der UNESCO Weltkulturerben aufgenommen.

Die Stadt verfügt über eine Vielzahl an sehenswerten Kirchen und stellt zugleich den Sitz des katholischen Bistums Kotor dar. Auch gibt es einige wunderschöne Paläste zu entdecken, die noch aus der Zeit der venezianischen Herrschaft stammen. Durch die exklusive Lage der Stadt am Wasser und umgeben von einer hohen Gebirgskette, gibt es in der Umgebung auch imposante Natur zu ergründen.

7. Nationalpark

Der Nationalpark Lovcen liegt im Norden Montenegros und ist ein ca. 64 km² großes Hauptgebirge der Republik. Am Fuße des Gebirges liegen die beliebten Städte Budva, Kotor und Cetinje, was die Nähe des Gebirges zur Adriaküste belegt. Der Park bietet einen Lebensraum für viele seltene Tiere und Pflanzen, die man anedrswo nur sehr selten zu Gesicht bekommen wird. Dieses einzigartige Bergmassiv eignet sich hervorragend für Wanderung und ein einzigartiges Naturerlebnis.

Auf dem Gipfel des höchsten Berges, dem Jezerski Vrh, steht das Grabmahl des verstorbenen Dichters und Poeten Petar II. Petrović Njegoš. Die Besichtigung des Grabmahls ist natürlich nur ein kleiner Aspekt, um den ganzen Weg die Berge hinaufzusteigen, denn oben angekommen hat man einen atemberaubenden Blick über das Land und das Meer.

8. Porto Montenegro

Zu den wohl modernsten und neuesten Sehenswürdigkeiten Montenegros zählt der Porto Montenegro, ein luxeriöser und hochmoderner Yachthafen an der Adria. Dieser Yachthafen samt exklusiver Promenade liegt in der Stadt Tivat und befindet sich derzeit noch teilweise im Bau. Dennoch gilt die Region schon heute als „Place to be“ im Land, erst kürzlich hat sich Intercontinental Hotels 51% der Anteil am Luxushotel Regent Porto Montenegro gesichert.

Die sehr günstige Lage mit Nähe zur Bucht von Kotor und dem Flughafen Tivat bietet einen idealen Standort für hochklassige Boutiquen und Geschäfte, hochwertige Luxus-Appartements und eine Vielzahl erlesener Restaurant und Cafés. Dieser Yachthafen ist ein wahres Paradies vor traumhafter Kulisse mit Blick auf die smaragdfarbene Adria.

9. Luštica Bay

Die recht neue Stadt Lustica Bay, die direkt am Porto Montenegro liegt, ist ein aufstrebendes Luxusviertel. Es ist unheimlich modern und hochwertig designt und gestaltet worden und verfügt über eine Vielzahl sehr exklusiver und teurer Appartments, Suiten und Hotels. Auch reihen sich hier teure Markengeschäfte aneinander. Neben Golfplätzen und sogenannten Infinitypools, bietet diese Städtchen einen eindrucksvollen Blick auf die Adria und die bekannten montenegrinischen Gebirge.

Am Besten zu erreichen ist dieser Ort über den Yachthafen. Im Fokus steht das luxeriöse Leben an der Küste, wen es hierhin verschlägt, der muss zum Nächtigen etwas tiefer in die Tasche greifen, bekommt dafür aber auch Alles vom Feinsten geboten. Ein Besuch der Promenade und des Yachthafens lohnt sich aber allemal.

10. Nationalpark Durmitor

Der Durmitor Nationalpark im Norden des Landes zählt ebenfalls zu den bekannten Sehenswürdigkeiten, die man sich bei einer Reise nach Montenegro keinesfalls entgehen lassen sollte. Hier finden sich unzählige imposante Berge, die eine Höhe von über 2.000 m erreichen. Außerdem liegen diverse Schluchten und tolle Bergseen im Inneren dieses Nationalparks, der Teil des UNESCO Weltnaturerbes ist.

In den Wintermonaten ist der Park besonders bei Wintersportler sehr beliebt, da er sich wunderbar zum Skifahren eignet. Der Crno Jezero, auch schwarzer See genannt, ist ein prachtvoller, großer Gletschersee mitten im Gebirge, der aufgrund der umliegenden Bäume häufig in ein schwarzes Licht getaucht wird. Dieser Anblick ist nahezu magisch und unverwechselbar. Auch die oben genannte Tara Schlucht findet sich in diesem Nationalpark.

Weitere Sightseeing-Tipps und Attraktionen für Ihren Montenegro-Urlaub

Beste Reisezeit Montenegro

Wir empfehlen Ihnen die folgenden Monate als beste Reisezeit, um die Highlights und Sehenswürdigkeiten in Montenegro zu entdecken:

April, Mai, Juni, Juli, August und September

Genauere Informationen zum Wetter, inklusive allen Klimadaten, finden Sie auf unserer Klima-Detailseite für Montenegro.

Pauschalreisen inkl. Flug für Ihren Montenegro-Urlaub

Teilen Sie Ihre Erfahrungen und gewinnen!

Sie haben bereits einen Montenegro-Urlaub hinter sich und kennen weitere Sehenswürdigkeiten oder interessante Orte? Dann teilen Sie Ihre Reisetipps mit uns und unseren Webseitenbesuchern. Unter allen Einsendungen verlosen wir einen Reisegutschein im Wert von 1000 Euro. Info Icon
Bewerten Sie Ihren Urlaub nach Schulnoten von 1 bis 6.
Vorname
Jahre alt
E-Mail (Angabe freiweillig, wird nicht veröffentlicht)
Die von Ihnen angegebenen Daten werden gemäß unserer Datenschutzerklärung gespeichert.

Weitere interessante Reiseziele

Vorschau: Sehenswürdigkeiten Wien
Wien
Die Hofburg und weitere …
Vorschau: Sehenswürdigkeiten Rom
Rom
Kolosseum Rom und weitere …