Sehenswürdigkeiten in Fuerteventura: Tipps für interessante Orte

Fuerteventura live (dicau58)  [flickr.com]  CC BY-SA 
Infos zur Lizenz unter 'Bildquellennachweis'

Bekannt ist Fuerteventura besonders für seine breiten, weißen Sandstrände. Dabei hat die Kanareninsel so viel mehr zu bieten: schroffe Berge, markante Felsenküsten und eine sagenumwobene Villa mitten im Niemandsland. Auch an menschengemachten Attraktionen wie Zoos, Flaniermeilen oder Museen mangelt es nicht. Das Eiland liegt im Atlantischen Ozean und ist etwa 120 Kilometer vom marokkanischen Festland entfernt.

Allerdings gehört Fuerteventura, wie die übrigen Inseln der Kanaren, zu Spanien – und damit auch zur Euro-Zone. Somit entfällt das Tauschen von Geld und für die Einreise genügt ein Personalausweis. Wegen des ganzjährig milden Klimas wird die nach Teneriffa zweitgrößte Landmasse der Kanaren auch als „Insel des ewigen Frühlings“ bezeichnet.

Es wird nie kälter als 13 Grad, die Höchsttemperatur beträgt 29 Grad und die Sonne scheint an über 300 Tagen im Jahr. Daher zieht es besonders im Winter viele Menschen aus Europa nach Fuerteventura, um dem Schmuddelwetter in der Heimat zu entfliehen und die Seele baumeln zu lassen. Attraktiv ist für Urlauber auch die geringe Flugdauer. So benötigt man von Frankfurt aus lediglich 4:30 Stunden auf die Insel.

Nachfolgend präsentieren wir Ihnen die spannendsten Touren, schönsten Attraktionen und besten Sehenswürdigkeiten auf Fuerteventura.

Sun watcher (A_Peach)  [flickr.com]  CC BY 
Infos zur Lizenz unter 'Bildquellennachweis'
Corralejo, Fuerteventura (Andy Mitchell)  [flickr.com]  CC BY-SA 
Infos zur Lizenz unter 'Bildquellennachweis'
Fuerteventura (Michael Caven)  [flickr.com]  CC BY 
Infos zur Lizenz unter 'Bildquellennachweis'

1. Jandía

Die beliebtesten Ferienorte befinden sich auf der Halbinsel Jandía im Südteil von Fuerteventura. Neben dem Badeort Jandía Playa ist hier in erster Linie Morro Jable zu nennen, das administrative Zentrum der Region. In beiden Kleinstädten gibt es zahlreiche Bars, Cafés, Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten. Unbedingt empfehlenswert sind auch ausgedehnte Spaziergänge auf der Strandpromenade.

Die Promenade von Jandia führt malerisch am azurblauen Meer entlang. Unbedingt sollten Sie auch mindestens einmal zu dem wunderschönen Leuchtturm von Morro Jable spazieren, um sich dort den Sonnenuntergang anzuschauen. Im Hintergrund ragen steile Bergketten auf, die zum Wandern einladen. Ein einzigartiges Farbenspiel erwartet Sie, das vor allem bei Paaren besonders beliebt ist.

2. Playa de Sotavento

Ein Paradies für Windsurfer ist der Playa de Sotavento, der im Süden der Halbinsel Jandá liegt. Der fünf Kilometer lange Sandstrand ist durch ins Meer ragende Felsen in zwei Abschnitte aufgeteilt: Playa Barca und Playa Risco del Paso. Beeindruckend sind an diesem Ort die spektakulären Farben: schwarzes Gestein trifft auf hellen Sand und türkisfarbenes Meer wie aus dem Bilderbuch.

Weil der Wind hier sehr stark ist, eignet sich der Strand weniger für Sonnenanbeter als vielmehr für Surfer. Kein Wunder, dass bei den prächtigen Wellen der Fuerteventura Worldcup im Wind- und Kitesurfen am Playa de Sotavento stattfindet. Neben Surfern kommen an diesem Ort auch Paare auf ihre Kosten, die einen einsamen Strandspaziergang genießen wollen. Denn viel los ist an diesem Strand nicht.

3. Playa de Cofete

Noch einsamer geht es an der Playa de Cofete zu. Ganz im Süden der Insel gelegen, lädt der elf Kilometer lange Strand zu ausgedehnten Spaziergängen ein. Das Panorama, welches sich dabei bietet, ist schlichtweg überragend und macht die Playa de Cofete zu einer der schönsten Sehenswürdigkeiten auf Fuerteventura.

Denn Cofete ist ein bizarrer Ort: im Hintergrund schwarze Berge, davor endloser Sandstrand und oftmals ist keine Menschenseele zu sehen. Denn die Fahrt über eine holprige Straße nehmen nicht viele Urlauber auf sich. Zu Unrecht, denn auch wenn an diesem Ort das Baden aufgrund gefährlicher Unterströmungen nicht zu empfehlen ist, lohnt sich der Abstecher allein wegen der grandiosen Landschaft.

4. Villa Winter

Direkt am Playa de Cofete befindet sich eine weitere wichtige Attraktion von Fuerteventura: die sagenumwobene Villa Winter. Um diesen Ort ranken sich viele Geschichten und Mythen. Jeder Besucher spürt schnell die geheimnisvolle Stimmung, die den Ort umgibt. Ein verwitterter Weg führt zu dem Anwesen, welches der deutsche Ingenieur Gustav Winter 1936 am Fuße der mächtigen Berge erbauen ließ. Der einstige Besitzer der Villa soll ein enges Verhältnis zu Adolf Hitler gepflegt und nach dem Krieg zahlreichen Nazi-Schergen über die Insel zur Flucht nach Südamerika verholfen haben.

Gerüchte, denen zufolge hier sogar eine U-Boot-Basis oder Bunkeranlage entstehen sollte, konnten weder belegt noch entkräftet werden. Der Eigentümer selbst gab an, er habe sich zum Anbau von Tomaten dort niedergelassen – was aber aufgrund der landschaftlichen Gegebenheiten kaum möglich ist. Weil weder der 1970 verstorbene Ingenieur noch die heutigen Bewohner Angaben zum Hintergrund des Bauwerks machen, bleibt vieles Spekulation. Interessant ist es allemal, die Stimmung an diesem mysteriösen Ort zu erleben.

5. Piratenhöhlen von Ajuy

Ein weiterer geheimnisvoller Ort ist das an der Westküste gelegene Fischerdorf Ajuy. In der weit abseits der ausgetretenen Pfade erbauten Siedlung wartet eine echte Piratenhöhle darauf, erkundet zu werden. Nördlich von der Bucht, in dem das Dörfchen liegt, führt ein schmaler Weg an den Steilklippen vorbei. Entlang von einem uralten Kalk-Verbrennungsofen und einer Schiffsrampe geht es zur Bucht Caleta Negra.

Hier befinden sich Sehenswürdigkeiten besonderer Art: bis zu 600 Meter tiefe Höhlen, in denen vormals Freibeuter ihre Reichtümer versteckten. Wer sich traut, kann die verlassenen Gänge heute erkunden. Der Zugang startet am schwarzen Lavastrand und führt auch an der alten Schiffsrampe vorbei. Ajuy eignet sich übrigens auch toll für eine Kombination mit dem Felsentor Pena Horadada!

6. Traumhafte Badestrände

Neben den oben beschriebenen Surfer- und Spaziergänger-Stränden gibt es natürlich auch tolle Badestrände auf der Insel. Für Familien mit kleinen Kindern besonders geeignet ist der Playa de Esquinzo, der im Süden Fuerteventuras zu finden ist. Der feinsandige Strand fällt seicht in das türkisblaue Wasser ab und die Brandung ist hier nicht so stark wie andernorts.

Übergangslos gelangt man hier durch einen kurzen Spaziergang an den Playa de Matorral, der sich ideal für Ruhesuchende eignet. Für das leibliche Wohl ist dank einiger Cafés und Restaurants gesorgt. An der Nordseite der Insel bezaubern vor allem die Playas de Corralejo, die sich inmitten der unter Naturschutz stehenden Dünen ausbreiten.

7. La Oliva

Das geschichtsträchtige Städtchen La Oliva ist ebenfalls einen Besuch wert. Historische Gebäude zeugen auch heute noch von der einstigen Bedeutung der ehemaligen Hauptstadt der Insel. Eine der schönsten Sehenswürdigkeiten ist die Kirche Iglesia de Nuestra Señora de la Candelaria im Zentrum.

Der schwarze Glockenturm besteht aus Vulkangestein und bildet einen spannenden Kontrast zum weiß leuchtenden Rest des Sakralbaus. Im Casa de los Coroneles, dem ehemaligen Sitz der Militärobersten, ist heute ein Museum untergebracht, das Einblicke in die Historie der Insel gewährt.

8. Parque Natural de Corralejo

Im Norden der Insel, unweit vom Ort Corralejo, hat sich im Laufe der Jahre eine spektakuläre Dünenlandschaft gebildet. Einerseits gespeist vom Sand, der aus der Sahara herübergeweht wird, andererseits gebildet aus Muschelkalk, türmen sich hier wüstengleiche und meterhohe Erhebungen aus hellem Sand auf.

Reisende sollten unbedingt eine Fahrt auf der Straße FV-1 durch die faszinierende Landschaft unternehmen und einen kleinen Spaziergang wagen. Besonders eindrucksvoll sind die Wanderdünen von Furteventura, die dank der stetigen Passatwinde immer in Bewegung bleiben – ein tolles Schauspiel!

9. Salinas del Carmen

Quadratische Wasserbecken bedecken die Ostküste bei Caleta de Fuste. Soweit das Auge reicht erstrecken sich die alten Solebecken der Salzgewinnungsanlage Salinas del Carmen. Bis Anfang der 1980er Jahre wurde an diesem Ort Salz gewonnen. Heute informiert an dieser Stelle ein Museum über die Gewinnung und den einst florierenden Handel mit dem weißen Gold.

Spannend ist es, in den Außenanlagen das Salz in den unterschiedlichen Stadien der Trocknung zu sehen und viele Erklärungen und Informationen zu diesem Thema zu erhalten. Gemeinsam mit dem Salzmuseum El Museo de la Sal zählen die Salinen zu den beliebten Sehenswürdigkeiten von Fuerteventura.

10. Oasis Park

Im Südosten Fuerteventuras befindet sich der Oasis Park. Nicht nur Familien mit Kindern kommen hier bei interaktiven Begegnungen mit den im Park lebenden Tieren auf ihre Kosten. Wunderschön ist allein das Panorama, welches sich dem Besucher bietet. Auf den Hügeln oberhalb des Ortes La Lajita gelegen, bieten sich von vielen Standorten im Zoo tolle Blicke auf das Meer.

Auch das Gelände selbst ist wunderschön angelegt. Viele Pflanzen und teils dichter Bewuchs säumen die Wege zwischen den Gehegen. Neben Greifvogel- und Seelöwen-Shows besteht auch die Möglichkeit, einen Ausritt mit Kamelen zu unternehmen. Darüber hinaus finden sich hier mehr als 3000 Tiere in 250 Arten.

Beste Reisezeit Fuerteventura

Wir empfehlen Ihnen die folgenden Monate als beste Reisezeit, um die Highlights und Sehenswürdigkeiten in Fuerteventura zu entdecken:

März, April, Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober und November

Genauere Informationen zum Wetter, inklusive allen Klimadaten, finden Sie auf unserer Klima-Detailseite für Fuerteventura.

Pauschalreisen inkl. Flug für Ihren Fuerteventura-Urlaub

Teilen Sie Ihre Erfahrungen und gewinnen!

Sie haben bereits einen Fuerteventura-Urlaub hinter sich und kennen weitere Sehenswürdigkeiten oder interessante Orte? Dann teilen Sie Ihre Reisetipps mit uns und unseren Webseitenbesuchern. Unter allen Einsendungen verlosen wir einen Reisegutschein im Wert von 1000 Euro. Info Icon
Bewerten Sie Ihren Urlaub nach Schulnoten von 1 bis 6.
Vorname
Jahre alt
E-Mail (Angabe freiwillig, wird nicht veröffentlicht)
Die von Ihnen angegebenen Daten werden gemäß unserer Datenschutzerklärung gespeichert.

Sehenswürdigkeiten weiterer interessanter Reiseziele

Vorschau: Sehenswürdigkeiten Andalusien
Andalusien
Mezquita Kathedrale Córdoba und weitere …
Vorschau: Sehenswürdigkeiten Barcelona
Barcelona
La Rambla und weitere …