Sehenswürdigkeiten Bali: Tipps für interessante Orte

Pura Tanah Lot (Antonia)  [flickr.com]  CC BY-SA 
Infos zur Lizenz unter 'Bildquellennachweis'

Die traumhafte indonesische Insel Bali ist gesegnet mit tollen Stränden, sattgrünem Dschungel, atemberaubenden Vulkangebieten und beeindruckenden Tempelanlagen. Die grandiose Natur, das Meer und all die zauberhaften Landstriche sind für einen Badeurlaub und Aktivurlaub gleichermaßen geeignet.

Sie können auf der Insel der Götter enorm viel erkunden. Kultur und Religion sind bei einer Bali-Reise quasi allgegenwärtig. Daher wäre es mehr als schade, seinen Urlaub nur im eigenen Hotelresort zu verbringen. Selbst wenn Sie keine große Rundreise planen, so sollten Sie dennoch einige Ausflüge ins Hinterland unternehmen.

Nachfolgend präsentieren wir Ihnen die spannendsten Touren, schönsten Attraktionen und besten Sehenswürdigkeiten auf Bali.

Pura Ulun Danu Bratan Tempel Bali (tawatchai1990 / stock.adobe.com)  lizenziertes Stockfoto 
Infos zur Lizenz unter 'Bildquellennachweis'
Indonesia - Bali (Marc Veraart)  [flickr.com]  CC BY-ND 
Infos zur Lizenz unter 'Bildquellennachweis'
Rice paddies at Ceking (kayugee)  [flickr.com]  CC BY-ND 
Infos zur Lizenz unter 'Bildquellennachweis'

1. Affenwälder im Urlaubsparadies

Auf Bali gibt es mehrere kleine Affenwälder und drei große Wälder, wo die Touristen die Tiere beim Flanieren beobachten können. Dies ist eine Attraktion für die ganze Familie. Vorsicht ist jedoch immer geboten, denn viele Affenarten sind an die Besucher gewöhnt und versuchen allerlei, um an den einen oder anderen Leckerbissen heranzukommen.

Der Monkey Forest in Ubud ist der bekannteste Affenwald auf der grünen Insel. Eine wahre Attraktion im Wald der Affen ist ein kleiner, idyllischer Fluss. Dafür sollten Sie als Besucher dem zentralen Weg durch den Wald hindurch folgen. Dieser Pfad führt die Besucher dann über eine kleine schmale Brücke direkt zur heiligen Quelle. Hier können die Gäste des Monkey Forest die Natur voll und ganz genießen. Denn die Ruhe an diesem Ort ist paradiesisch angehaucht.

2. Bali Botanical Garden

Mehr als 2.000 Pflanzenarten gedeihen und blühen auf einer Fläche von rund 157 Hektar. Als Besucher haben Sie die Möglichkeit, den Park zu Fuß zu erkunden. Der Botanical Garden ist streckenweise auch gut mit einem Moped oder einem Auto durchquerbar. Der Park bietet den Gästen Wiesen- und Hügellandschaften, Laub- und Regenwälder, kleine Tempel und Palmenhaine sowie herrliche Aussichtspunkte.

Blumenfreunde erleben im Botanical Garden eine Fülle und Pracht von zahllosen Blüten- und Blätterpflanzen. Rund 10.000 verschiedene Exemplare können Sie im Orchideengarten, im Kakteengewächshaus, im Aquatic Garden und im Farn- und Cyatheagarten bestaunen. Im Jahre 1959 entstand der famose Eka Karya Botanical Garden. Durch die emsig vorangetriebene botanische Sammlung erlangte der Park im Zentrum Balis Weltenruhm.

3. Bratansee und Tempel

Der bekannte Bratansee ist immer ein gut gewähltes Ausflugsziel. Er ist einer von vier Kraterseen auf der Insel. Der See liegt in einem sehr alten Vulkankrater auf circa 1.200 Metern Höhe. Das Wasser ist tief und trüb und nicht selten sind die umliegenden Berghänge geheimnisvoll nebelverhangen. Die wunderschöne Kulisse am See können Sie sehr gut als fotografisches Motiv nutzen. Es handelt sich hierbei um eine der natürlichen Sehenswürdigkeiten, die ihresgleichen sucht.

Im 17. Jahrhundert wurde am Westufer des Sees ein Tempel errichtet. Die beiden Schreine des Tempels Pura Ulun Danu Bratan scheinen förmlich im See zu schwimmen. Ein malerisches Bild, Romantik pur. Für Sportfreunde gibt es die Möglichkeit, Wassersportarten wie Wasserski oder Parasailing auszuüben. Auch romantische Bootsfahrten bieten sich ideal an, um in die Landschaft mit allen Sinnen einzutauchen.

4. Gunung Agung – der höchste Berg auf der Insel

Der aktive Vulkan ist von vielen Punkten der Insel weithin gut sichtbar. Der hohe Berg nimmt in der hinduistischen Welt der Götter einen festen Platz ein. Am Agung können Sie heilige Schreine und mehrere Tempel besichtigen.

Für die Menschen auf Bali handelt es sich bei dem 3.142 Meter hohen Vulkan um einen heiligen Berg. Der Aufstieg ist beeindruckend und zum Teil mitunter auch anstrengend, doch der Sonnenaufgang hoch über den Wolken ist eine Wucht.

5. Der magische Fledermaustempel

An der Ostküste Balis liegt Goa Lawah, ein hinduistischer Tempel. Hinter dem Tempelaltar befindet sich eine Fledermaushöhle. Während des Sonnenuntergangs verlassen täglich mehrere Tausend Federmäuse ihre Herberge. Für die Bewohner der indonesischen Insel sind die Tiere, die im oder nahe eines Tempels wohnen, heilig.

Diese Attraktion zieht jährlich viele Gäste aus nah und fern an. Geweiht wurde der Fledermaustempel einst dem Gott Maheswara. Ein Ausflug hierher lohnt sich für Sie immer. Die Vorstellung, die Höhle sei eine direkte Verbindung zur Unterwelt, fasziniert Jung und Alt gleichermaßen.

6. Museum balinesischer Kultur

Das berühmte Museum Negeri Propinsi Bali vermittelt den Besuchern im Schnellkursmodus einen exzellenten Einblick in die jahrtausendalte Kultur der Insel. Antike Steinskulpturen sind im Hauptgebäude ausgestellt. Im ersten Stock können kulturaffine Inselbesucher traditionelle Haushaltsgegenstände und originelle Holzschnittkunst bestaunen.

Im Südpavillon des Museums erhalten Sie einen idealen Einblick in die balinesischen Färbmethoden und Webtechniken. Der Nordpavillon beherbergt Theater- und Tanzmasken sowie traditionelle Tanzkostüme. Der Zentralpavillon beinhaltet priesterliche Kleidungstücke und religiöse Exponate wie etwa Zeremonienobjekte. Für Kulturfreunde ist dies ein durchaus lohnenswerter Besuch, zumal das Museum zu den Top-Sehenswürdigkeiten Balis zählt.

7. Unvergessliche Sonnenuntergänge in Kuta

Balis Strände sind fürs Sonnenbaden, für jegliche Art von Wassersport und fürs Schwimmen sowie Schnorcheln und Tauchen wie geschaffen. Der Strand von Kuta zählt zu den internationalsten und lebhaftesten Stränden Balis. Auch wer menschenleere Strände sucht, wird fündig, doch am Kuta Beach tummeln sich junge und ältere Menschen mit großer Freude am Leben herum.

Der famose Kuta Beach gilt mit seinen Restaurants, Hotels, Shops, Cafés und Clubs als das legendärste Partyzentrum von Bali. Touren zu allen wichtigen Sehenswürdigkeiten können von hier gestartet werden. Durch die zuverlässige aber gemäßigte Brandung ist Kuta Beach besonders für Surfanfänger bestens geeignet. Allabendlich füllt sich der Strand für das dramatische Farbenspiel beim Sonnenuntergang.

8. Reisterrassen Tegalalang & Jatiluwih

Zu den sehr bekannten Sehenswürdigkeiten Balis gehören auch die Reisterrassen in Tegalalang. Landschaftlich hat die Insel viel zu bieten, neben Tempelanlagen und den fantastischen Stränden zählen auch Kulturlandschaften im Landesinneren zu den sehenswerten Naturattraktionen.

Auch die Jatiluwih Reiterrassen werden gerne besucht. Sie können an geführten Touren teilnehmen, so erkennen Sie besser, mit wieviel mühevoller Kleinarbeit die Balinesen ihren lebenswichtigen Reis pflegen und ernten. In der zeitlosen Schönheit des Dschungels liegen die eindrucksvollen Reisterrassen.

9. Tempelstadt Pura Besakih

Der größte und zugleich wichtigste hinduistische Tempel ist seit geraumer Zeit als heilige Stätte zu einer wahren Touristenattraktion geworden. Sie brauchen keinen Guide, um durch den Tempel gehen zu können. Mit den Hintergrundinformationen jedoch erfahren Sie wesentlich mehr von der Geschichte und dem Sinn und Zweck dieser Tempelstadt. Es handelt sich hierbei nicht um einen einzelnen Tempel.

Die im 8. Jahrhundert nach Christus errichtete Stätte besteht aus mehreren Tempeln und über 200 anderen dazugehörigen Bauten. Die Tempelanlage ist terrassenförmig angeordnet, die Gebäude am Hang sind über Pfade und Treppen miteinander verbunden. Beim Besuch der Tempelstadt sollten sie sich vor dem Betreten einen Sarong und ein langes Shirt zulegen, um den gläubigen Hindus den nötigen Respekt zu zollen.

10. Blahmantung Wasserfall

Im Urlaubsparadies gibt es viele tolle und bewundernswerte Wasserfälle. Auf der indonesischen Insel gibt es aber auch Sehenswürdigkeiten, die nicht überfüllt sind von Touristen aus allen Himmelrichtungen. Im nordöstlichen Zentrum von Bali finden Sie den Blahmantung Wasserfall. Er wirkt auf den ersten Blick eher unscheinbar und taucht auf dem Weg plötzlich wie aus dem Nichts auf.

Zu hören ist diese Naturattraktion jedoch schon von weitem. Haben Sie erst den Eingang zum Wasserfall erreicht, erkennen Sie, wie groß er eigentlich ist. Das Wasser fließt förmlich aus dem Dschungeldach und den Pflanzen heraus. Ein Spektakel, das Sie mit Sicherheit beeindrucken wird. Am Wasserfall ist die Vegetation sehr stark, Bambuspflanzen können zum Teil bis 20 Meter hoch emporragen.

Weitere Sightseeing-Tipps und Attraktionen für Ihren Bali-Urlaub

Beste Reisezeit Bali

Wir empfehlen Ihnen die folgenden Monate als beste Reisezeit, um die Highlights und Sehenswürdigkeiten Bali zu entdecken:

April, Mai, Juni, Juli, August, September und Oktober

Genauere Informationen zum Wetter, inklusive allen Klimadaten, finden Sie auf unserer Klima-Detailseite für Bali.

Pauschalreisen inkl. Flug für Ihren Bali-Urlaub

Teilen Sie Ihre Erfahrungen und gewinnen!

Sie haben bereits einen Bali-Urlaub hinter sich und kennen weitere Sehenswürdigkeiten oder interessante Orte? Dann teilen Sie Ihre Reisetipps mit uns und unseren Webseitenbesuchern. Unter allen Einsendungen verlosen wir einen Reisegutschein im Wert von 1000 Euro. Info Icon
Bewerten Sie Ihren Urlaub nach Schulnoten von 1 bis 6.
Vorname
Jahre alt
E-Mail (Angabe freiwillig, wird nicht veröffentlicht)
Die von Ihnen angegebenen Daten werden gemäß unserer Datenschutzerklärung gespeichert.

Sehenswürdigkeiten weiterer interessanter Reiseziele

Vorschau: Sehenswürdigkeiten Abu Dhabi
Abu Dhabi
Ferrari World (Yas Island) und weitere …
Vorschau: Sehenswürdigkeiten Oman
Oman
Große Sultan-Qabus-Moschee von Muscat und weitere …