Sehenswürdigkeiten am Gardasee: Tipps für interessante Orte

Lago di Garda dal Monte Baldo (Siegfried Rabanser)  [flickr.com]  CC BY 
Infos zur Lizenz unter 'Bildquellennachweis'

Der Gardasee ist Italiens größter See und ein beliebtes Reiseziel. Der Lago di Garda, wie er auf Italienisch heißt, befindet sich in Oberitalien. Er liegt zwischen den Alpen und der südlich gelegenen Po-Ebene. Das Nordufer des Sees ist von den Gardasee-Bergen umrahmt. Dazu zählen Zweitausender wie der Monte Baldo.

Im See gibt es 5 Inseln, die größte von ihnen ist die Isola del Garda. Ein beliebtes Ausflugsziel ist auch die Insel San Biagio. Zu einem abwechslungsreichen Urlaub tragen zudem die in der Umgebung des Gardasees gelegenen Orte wie das Bergdorf Bagolino oder die Stadt Verona tragen mit ihren Sehenswürdigkeiten bei.

Nachfolgend präsentieren wir Ihnen die spannendsten Touren, schönsten Attraktionen und besten Sehenswürdigkeiten am Gardasee.

Riva del Garda am Gardasee (vencav / stock.adobe.com)  lizenziertes Stockfoto 
Infos zur Lizenz unter 'Bildquellennachweis'
Torbole (David Schiersner)  [flickr.com]  CC BY 
Infos zur Lizenz unter 'Bildquellennachweis'
Hafenhäuschen (David Schiersner)  [flickr.com]  CC BY 
Infos zur Lizenz unter 'Bildquellennachweis'

1. Villa Borghese (Isola del Garda)

Die im venezianischen Stil errichtete Villa befindet sich auf der Isola del Garda. Sie ist von üppigen, farbenfrohen Gartenanlagen umgeben, was der Insel den Beinamen „Mainau am Gardasee“ einbrachte. Die Villa zählt zu den schönsten Sehenswürdigkeiten am Gardasee und ist einer der meistbesuchten Orte.

Während einer Führung können neben exotischen Pflanzen wie Palmen, Magnolien, Orangen- und Zitronenbäumen auch einige der prunkvollen Räume der Villa besichtigt werden. Die Überfahrt mit dem Boot, die von verschiedenen Ortschaften am Gardasee angeboten wird, ist Teil der Inselführung. Ein Rundgang dauert etwa 2 Stunden.

2. Altstadtbummel in Sirmione

Die Altstadt der Ortschaft Sirmione ist geprägt von engen Gassen und ruhigen Plätzen. Cafés, Restaurants sowie Antiquitätenläden und Boutiquen ziehen zahlreiche Besucher an. Eine der Sehenswürdigkeiten ist die Rocca Scaligero aus dem 13. Jahrhundert. Die Burg befindet sich am Ufer des Gardasees.

Mit ihren Ringmauern schirmt sie die Stadt vom Festland ab. Nur über die Zugbrücke gelangen Besucher über die Wassergräben in das Innere der Festung. Die Türme der Burganlage bieten nicht nur einen Blick auf den Hafen des Städtchens. Auch der Gardasee ist von hier aus zu überschauen.

3. Freizeitpark Gardaland

In der Gardasee-Gemeinde Castelnuovo del Garda wurde 1975 der Freizeitpark Gardaland eröffnet. Seither ist er eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten am Gardasee und wird jährlich von bis zu 3 Millionen Besucher besucht. Der Park ist in verschiedene Themenbereiche eingeteilt und bietet zahlreiche Fahrgeschäfte.

Dazu gehören Achterbahnen, Freefalltower sowie Wildwasser- und Geisterbahnen. Aber auch Karussells für Kleinkinder sind vorhanden. Darüber hinaus werden mehrmals täglich verschiedene Shows geboten. Zirkusdarbietungen mit Akrobatik sind ebenso zu erleben wie Musicalshows mit Tänzern und Sängern. Licht- und Lasershows und ein wöchentlich stattfindendes Feuerwerk runden die Attraktionen des Parks ab.

4. Gardaland Sea Life Aquarium

Seit 2008 befindet sich in Caselnuovo del Garda auch das Sea Life Aquarium. In 40 themenbezogenen Wasserbecken wurden die natürlichen Lebensräume von Meeresbewohnern aus den Süß- und Salzwasserzonen nachempfunden. Das Aquarium beheimatet circa 100 verschiedene Arten. Zu ihnen gehören neben Seelöwen auch Clownsfische und Seesterne.

Auf einen Tauchgang der besonderen Art können Besucher in einem transparenten Tunnel gehen. Imposante Rochen und farbenprächtige Tropenfische schwimmen direkt an Ihnen vorbei. Die Fütterung der Haie ist ein besonderes Highlight. Ein interaktives Becken und Dokumentarfilme runden das Angebot des Aquariums ab.

5. Bergdorf Bagolino

Die italienische Gemeinde Bagolino befindet sich circa 60 Kilometer nordwestlich vom Gardasee. Er liegt auf einer Höhe von etwa 780 Metern. Das Ortsbild ist geprägt von Bauernhöfen und Häusern, die sich gegenseitig stützen. Architektonische Elemente wie Arkaden, Terrassen, Unterführungen, Balkone und schmiedeeiserne Gitter ergänzen das bauliche Ensemble. Wandfresken mit meist religiösen Motiven und sakrale Bauten gehören zu den Sehenswürdigkeiten von Bagolino.

Bereits von Weitem ist die Pfarrkirche San Giorgio zu sehen. Die Kathedrale im Gebirge, wie sie auch genannt wird, thront auf einer Anhöhe über dem oberen Ortsteil. Das Gotteshaus stammt aus dem Jahr 1636. Bekannt ist das Bergdorf außerdem für seine Karnevalszeit, die mit mehrtägigen Festumzügen und folkloristischen Tänzen gefeiert wird.

6. Botanischer Garten Gardone

Von März bis Oktober ist der Botanische Garten von Gardone für die Öffentlichkeit zugänglich. Er befindet sich in der Gemeinde Gardone Riviera und hat eine Größe von etwa 1,5 Hektar. Seine Anfänge gehen auf die Jahre zwischen 1910 und 1914 zurück. In dieser Zeit legte sein Begründer aus einem Weinberg und einem Olivenhain das Kernstück des Gartens an.

Im Laufe der Zeit wurden viele weitere exotische Pflanzen hinzugefügt und machten den Ort zu einer wichtigen Sehenswürdigkeit am Gardasee. Mittlerweile beherbergt der Garten mehr als 2.000 Pflanzenarten. Zudem wurden kleine Bachläufe angelegt. Aus ihnen entstand schließlich ein regelrechtes Geflecht von Seen und Teichen.

7. Ausflug auf den Monte Baldo

Der Bergrücken des Monte Baldo gehört zu den Gardasee-Bergen. Er hat eine Höhe von mehr als 2.200 Metern. Vom Ort Malcesine führt die Luftseilbahn „Funivia Malcesine – Monte Baldo“ zur Bergstation. Die Fahrt dauert etwa 8 Minuten. Von hier starten bevorzugt Downhill-Fahrer und Gleitschirmflieger zu ihren Touren.

Doch auch Wanderer und Besucher, die einfach nur die herrliche Panorama-Aussicht über den Gardasee genießen möchten, kommen auf ihre Kosten. Sowohl an der Mittelstation (1.187 Höhenmeter) als auch auf der Bergstation (1.760 Höhenmeter) der Seilbahn befinden sich Restaurants, die zum Verweilen einladen.

8. Cascate del Varone (Wasserfall)

Der Wasserfall von Varone befindet sich in der Stadt Tenno. Er hat eine Höhe von ungefähr 100 Metern und entspringt dem Fluss Magnone. Dieser wird vom Tennosee gespeist und fließt unterhalb des Ravizze-Tales bis hin zum Gardasee. Der Wasserfall wurde im Jahre 1874 der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Seither zählt er zum Pflichtprogramm der meisten Touristen und zu den natürlichen Attraktionen in der Region am Gardasee. Namhafte Besucher wie Kaiser Franz Joseph I., Thomas Mann oder Franz Kafka wohnten bereits diesem Naturschauspiel bei. Vor allem im Frühsommer ist der Wasserstand am beeindruckendsten.

9. Sightseeing und Shopping in Verona

Die geschichtsträchtige Stadt an der Etsch wartet mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten auf. Die Altstadt von Verona gehört seit dem Jahr 2000 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Weltberühmt ist Verona als Handlungsort der Shakespeare-Tragödie „Romeo und Julia“. Das Casa di Giulietta mit seinem Balkon ist ein beliebtes Fotoobjekt. Darüber hinaus gibt es mehrere Kirchen, die Burg Castelveccio sowie ein römisches Amphitheater.

In dieser Arena finden in den Sommermonaten die bekannten Opernfestspiele statt. Doch auch für eine abwechslungsreiche Shoppingtour ist ein Besuch in Verona geeignet. Neben eleganten Luxusgeschäften gibt es moderne Einkaufszentren, Antiquitätenläden sowie lebendige Straßenmärkte.

10. Wasserpark Riovalli

Im Südosten des Gardasees, in der Ortschaft Cavaion Veronese befindet sich der Parco Acquatico Riovalli. Zu den Hauptattraktionen dieses Freibades gehören mehrere atemberaubende Wasserrutschen. Neben einem großen Schwimmbecken gibt es auch einen ausgiebigen Nichtschwimmerbereich.

In der Laguna Bimbi können sich die Kleinsten im kühlen Nass austoben. Ein Kinderspielplatz und eine große Liegewiese ergänzen das Angebot des Schwimmbades. Eine Pizzeria und eine Snackbar sorgen für das leibliche Wohl der Gäste.

Weitere Sightseeing-Tipps und Attraktionen für Ihren Gardasee-Urlaub

Beste Reisezeit Gardasee

Wir empfehlen Ihnen die folgenden Monate als beste Reisezeit, um die Highlights und Sehenswürdigkeiten am Gardasee zu entdecken:

Mai, Juni, Juli, August und September

Genauere Informationen zum Wetter, inklusive allen Klimadaten, finden Sie auf unserer Klima-Detailseite für Gardasee.

Pauschalreisen inkl. Flug für Ihren Gardasee-Urlaub

Gardasee-Reisetipps unserer Webseitenbesucher

Bisher haben 1 Besucher ihren Gardasee-Urlaub bewertet und im Schnitt die Schulnote 1 vergeben. Das entspricht 5 von 5 Sternen.
  1. Avatar Vorschaubild
    Amelie Schuler, 18 Jahre

    Also Geheimtipp kann ich den Lago di Tenno empfehlen.
    Dieser See ist etwas abgelegener und nicht so sehr von Touristen belagert wie bei vielen anderen Seen in dieser Gegend.
    Das Wasser ist kristallklar und total erfrischend.

    Urlaub-Bewertung: Schulnote 1 – Ausgezeichnet

Teilen Sie Ihre Erfahrungen und gewinnen!

Sie haben bereits einen Gardasee-Urlaub hinter sich und kennen weitere Sehenswürdigkeiten oder interessante Orte? Dann teilen Sie Ihre Reisetipps mit uns und unseren Webseitenbesuchern. Unter allen Einsendungen verlosen wir einen Reisegutschein im Wert von 1000 Euro. Info Icon
Bewerten Sie Ihren Urlaub nach Schulnoten von 1 bis 6.
Vorname
Jahre alt
E-Mail (Angabe freiwillig, wird nicht veröffentlicht)
Die von Ihnen angegebenen Daten werden gemäß unserer Datenschutzerklärung gespeichert.

Sehenswürdigkeiten weiterer interessanter Reiseziele

Vorschau: Sehenswürdigkeiten Montenegro
Montenegro
Strände von Budva und weitere …
Vorschau: Sehenswürdigkeiten Bulgarien
Bulgarien
Sonnenstrand und weitere …