Sehenswürdigkeiten in Portugal: Tipps für interessante Orte

Panorama von Lissabon Skyline Portugal (TTstudio / stock.adobe.com)  lizenziertes Stockfoto 
Infos zur Lizenz unter 'Bildquellennachweis'

Saftig grüne Berge im Norden, traumhafte Strände im Süden, schroffe Steilküsten im Westen und ursprüngliche Dörfer, die sich mit modernen Städten abwechseln – Portugal ist erfüllt von Naturschönheiten und kulturellen Schätzen. Umgeben von goldenen Ebenen, versehen mit kristallklaren Bergseen und wunderschönen Flusstälern, wirkt das einstige Seefahrerland wie ein gigantischer farbenfroher Garten: Uralte Bäume, Blumen und Südfrüchte zaubern eine fabelhafte Atmosphäre.

Den Kontrast zur bizarren Landschaft bildet die pittoreske Algarve im Südwesten. Das „Land der untergehenden Sonne“ bereichert Portugal mit Traumstränden am mehr als zweihundert Kilometer langen Küstenstreifen. Nicht zu vergessen die Hauptstadt Lissabon, die mit ihrer einzigartigen Lage zu den schönsten Städten Europas gehört. Portugal ist keineswegs ein Anhängsel des Nachbarn Spanien, sondern hat seinen ganz eigenständigen Charakter und gilt zu Recht als die „Perle am Atlantik“.

Nachfolgend präsentieren wir die spannendsten Touren, schönsten Attraktionen und besten Sehenswürdigkeiten in Portugal.

Pimp My Tram (Very Quiet)  [flickr.com]  CC BY-SA 
Infos zur Lizenz unter 'Bildquellennachweis'
Surf Algarve (Tiago J. G. Fernandes)  [flickr.com]  CC BY 
Infos zur Lizenz unter 'Bildquellennachweis'
Altstadt von Porto in Portugal (SeanPavonePhoto / stock.adobe.com)  lizenziertes Stockfoto 
Infos zur Lizenz unter 'Bildquellennachweis'

1. Lissabon

Von der breiten Bucht des Tejo hinauf zu den steilen Hügeln erstreckt sich die weiße Stadt – eine traumhafte topografische Situation. Das einzigartige Licht, welches in die verwinkelten Gassen der Altstadt fällt, verleiht Lissabon das Besondere. Hier hängt Geschichte an den Wänden – jeder Schritt wird mit Schönheit belohnt. Geschehnisse über 20 Jahrhunderte verleihen der alten Seefahrerstadt ihren unwiderstehlichen Charme.

Erleben Sie prächtige Paläste, herrliche Gartenanlagen und Meisterwerke portugiesischer Baukunst – wie die Klosteranlage im Vorort Belém. Sensationelle Blicke eröffnen sich von den hoch gelegenen Stadtteilen. Unzählige Treppenstufen verbinden die Ober- und Unterstadt. In den engen Gassen schlägt das Herz höher – schon bald erreicht man die Miradouro Santa Catarina; sie bildet einen magischen Aussichtspunkt auf die roten Dächer und den blauen Tejo. Lissabon fesselt mit einer reichen Kultur und atemberaubenden Monumenten.

2. Porto

Am rechten Ufer des Douro, von dem die Altstadt in steilen Terrassen aufsteigt, liegt die alte Kaufmannsstadt Porto. Sie war einst die bedeutendste Hafenstadt des historischen Portugal. Hier legten die Schiffe ab, um die Neue Welt zu erobern. In der teilweise noch von Festungswällen zusammengeschlossenen Altstadt bewahrt die Hafenstadt ihre Architekturgeschichte. Unzählige Sehenswürdigkeiten wie Kirchen, Kathedrale, Bischofspalast und Klöster bestimmen das Stadtbild.

Porto präsentiert sich als eine Art architektonisches Stilmusem, dessen Spektrum vom Mittelalter bis in das frühe 20. Jahrhundert reicht. Über den Fluss spannt sich der 1885 vollendete Ponto de Dom Luis I. Die Brücke erstreckt sich bis nach Vila Nova de Gaia, dem Sitz der Portweinkellereien. Porto ist nicht die Stadt der Einzelbauwerke. Vielmehr erklärt sich der Ort als ein chaotisches Gesamtkunstwerk und ist gerade deshalb UNESCO-Weltkulturerbe.

3. Évora

Die Perle des Alentejo liegt im Süden der Algarve. Der charmante Ort ist noch fast vollständig von alten Mauern umschlossen, das Stadtbild von Gassen und Plätzen mit Laubengängen geprägt. Évora, bereits in römischer und maurischer Zeit eine bedeutende Stadt, ist seit 1986 UNESCO-Weltkulturerbe. Auf einem Hügel in der historischen Landschaft des Alentejo entwickelte sich der Markt- und Handelsplatz zum portugiesischen Zentrum des Humanismus und diente zeitweise als Königsresidenz.

Zu den außergewöhnlichen Sehenswürdigkeiten zählt der um 200 n. Chr. erbaute Dianatempel mit einer faszinierenden und gleichzeitig bedrückenden Geschichte. Der Platz Praça do Giraldo bildet das Herz der Stadt und lädt mit unzähligen Cafés, Boutiquen und Terrassen zum Verweilen ein. Unweit des reizvollen Platzes befindet sich ein beeindruckender Renaissancebrunnen mit acht Brunnenröhren als auch die stattliche Kirche Igreja de Santo Antâo.

4. Sintra

Zwischen Lissabon und der Meeresküste hat sich vor Urzeiten an den Hängen des Granit-Berglands Serra de Sintra ein grandioser Landschaftsgarten gebildet. Hier verschmelzen nördliche Zonen und die mediterrane Pflanzenwelt zu einer harmonischen Einheit. Kein Wunder also, dass Sintra seit Jahrhunderten Sommersitz der portugiesischen Könige ist. Mitte des 19. Jahrhunderts ließ sich Ferdinand von Sachsen-Coburg-Gotha das Castelo da Pena errichten.

Schloss und Gartenanlage sind schöne Beispiele des schwärmerischen Geistes der Romantik. Nicht weniger verzaubert die kleine Stadt mit ihrer farbenfrohen Architektur. Extravagante Gebäude und eine Fülle nationaler Monumente sind Zeugnis einer ausgiebigen Geschichte. Eine spektakuläre Aussicht auf Sintra und die umliegende Region bietet sich von den Mauern der idyllischen Schlossruine des Castelo dos Mouros.

5. Praia da Marinha

Schnorcheln, Tauchen, Baden oder einfach nur entspannen: In den herrlichen Buchten der Praia da Marinha, umgeben von steilen Felsklippen, tummeln sich Wassersportler und Badehungrige. Die Strände der Region Lagoa üben eine magische Anziehungskraft aus. Eine lange Treppe führt zum Strand hinab. Zuvor lohnt ein kurzes Verweilen, um den atemberaubenden Blick über den herrlichen Strand zu genießen. Bögen, Dolimen, Grotten – man kann sich gar nicht sattsehen.

In einer malerischen Kulisse genießen Urlauber entspannte Badetage. Indes beeindruckt die berühmte Felsenstruktur, welche wie der Buchstabe M aussieht. Von Praia da Marinha fahren die Boote zu den Meeresgrotten der Algarve. Romantische Sonnenuntergänge sind garantiert. Praia da Marina zählt zu den schönsten Stränden der Welt. Wer einmal hier war, wird zum Wiederholungstäter.

6. Peneda-Gerês

Weit weg vom Rest der Welt offeriert sich im äußersten Nordwesten Portugals der Nationalpark Peneda-Gerês. Während der westliche Teil des geschützten Gebietes überwiegend landwirtschaftlich genutzt wird, bildet der felsenzerklüftete Ostteil die Heimat seltener Tiere und Pflanzen. Hier haben sich menschliche Tätigkeiten harmonisch in die Natur eingefügt.

Felder mit blau-violetten Tönen zaubern eine einzigartige Stimmung, Bäche und Flüsse stürzen in Kaskaden herab, kleine Wildpferde laufen frei umher – die Landschaft ist zauberhaft. Fernab von Strand und Trubel offenbart sich ein Paradies für Wanderer und Abenteuerlustige. Die verschlungenen Wanderrouten, vorbei an Meilensteinen, Brücken und Steinwänden, erfreuen sich wachsender Beliebtheit.

7. Faro

Faro bildet das Zentrum der Algarve mit einer malerischen Altstadt. Gleich drei Eingänge führen durch die imposante römische Stadtmauer. Es entsteht der Eindruck, eine andere Welt zu betreten. Vom prächtigen Platz Jardim Manuel Bivar bietet sich ein herrlicher Blick auf die Lagune Ria Formosa. Tipp für einen Tagesausflug: Am kleinen Hafen starten Touren in den wunderschönen Nationalpark.

Salzwasser-Lagunen und Wattenmeer formen den Ria Formosa Nationalpark, der um das Städtchen einen wichtigen Lebensraum für die wild lebenden Tiere bildet. Die einzigartige Lage und vielfältige Landschaft kürte Ria Formosa zu einem der sieben Naturwunder Portugals. Entlang der zauberhaften Landschaft empfiehlt sich eine Boots- oder Kajaktour.

8. Cabo da Roca

Der portugiesische Dichter Luís de Camões fasste den westlichsten Teil des europäischen Kontinents in folgende Worte: „Hier…Wo die Erde endet und das Meer beginnt…“. Die Inschrift des Zitats findet sich an der Seite eines gewaltigen Monuments auf dieser Landspitze. Cabo da Roca ist eine raue, verlassene Landschaft.

Hier, wo tosende Wellen an schroffen Felsen brechen, glaubte man bis ins 15. Jahrhundert, man sei am Ende der Welt. Heute offenbart sich die wohl dramatischste Landschaft Portugals. Wenn die Sonne langsam untergeht, dann entfaltet der Ort seine ganze Magie – es offenbart sich ein prächtiges Farbenspiel.

9. Guimarães

Guimarães ist die Wiege Portugals. Die am Fuß der Serra de Santa Catarina gelegene Stadt war die erste Hauptstadt des portugiesischen Königreichs. Auf der Burg, über der schönen Altstadt, lebte Alfonso Henriques. Er erklärte im 12. Jahrhundert seine Grafschaft Portucale, das Land zwischen Minho und Douro, zum Königreich.

Das Stadtzentrum beherbergt traditionelle Häuser, gotische Bauten und wunderschöne Plätze. Besonders sehenswert ist das fensterlose Kastell auf dem Burghügel im Norden der Stadt. Nicht weniger beeindruckt der Paco Ducal, ein im 15. Jahrhundert erbauter Palast der Herzöge von Bragança. Seit 2001 ist die Stadt UNESCO-Weltkulturerbe.

10. Ponte de Lima

Im grünen Norden Portugals liegt das verträumte Städtchen Ponte de Lima, benannt nach der gotischen Brücke über den Rio Lima, mit herrlichen Patrizierhäusern aus dem 16. Jahrhundert. Jeden 2. Montag findet an der Flusspromenade der älteste (seit 1125) und einer der größten Märkte Portugals statt.

Das charmante Städtchen lockt mit einer zauberhaften Atmosphäre. Nicht nur die prächtigen Häuser und Paläste ziehen unzählige Menschen an. Ponte de Lima ist der portugiesische Teil des Jakobswegs. Hier treffen sich die Pilger auf ihrem Weg nach Santiago de Compostela.

Weitere Sightseeing-Tipps und Attraktionen für Ihren Portugal-Urlaub

Beste Reisezeit Portugal

Wir empfehlen Ihnen die folgenden Monate als beste Reisezeit, um die Highlights und Sehenswürdigkeiten in Portugal zu entdecken:

April, Mai, Juni, Juli, August, September und Oktober

Genauere Informationen zum Wetter, inklusive allen Klimadaten, finden Sie auf unserer Klima-Detailseite für Portugal.

Pauschalreisen inkl. Flug für Ihren Portugal-Urlaub

Teilen Sie Ihre Erfahrungen und gewinnen!

Sie haben bereits einen Portugal-Urlaub hinter sich und kennen weitere Sehenswürdigkeiten oder interessante Orte? Dann teilen Sie Ihre Reisetipps mit uns und unseren Webseitenbesuchern. Unter allen Einsendungen verlosen wir einen Reisegutschein im Wert von 1000 Euro. Info Icon
Bewerten Sie Ihren Urlaub nach Schulnoten von 1 bis 6.
Vorname
Jahre alt
E-Mail (Angabe freiwillig, wird nicht veröffentlicht)
Die von Ihnen angegebenen Daten werden gemäß unserer Datenschutzerklärung gespeichert.

Sehenswürdigkeiten weiterer interessanter Reiseziele

Vorschau: Sehenswürdigkeiten Wien
Wien
Die Hofburg und weitere …
Vorschau: Sehenswürdigkeiten Rhodos
Rhodos
Altstadt Rhodos: Großmeisterpalast & Stadtmauern und weitere …